Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

C. Kainz


Pro Mitglied, Wien

Wohlfühlen im Fahrdienst

Das Motiv ist eine innovative Computer - Simulation, und ein kostengünstiger interner Verbesserungs-Vorschlag

zur Erhöhung des Wohlfühl-Faktors und der Arbeitszufriedenheit im Fahrdienst. Die Adaptierung der Fahrzeuge

und der Einbau der geschmackvollen, verkehrsrot karierten Gardinen kann dabei rasch und billig, bei einer einfachen

turnusmässigen Betriebsuntersuchung erfolgen. Wobei sich auch der erforderliche Materialaufwand in Zeiten

der Krisen, Umstrukturierungen und Einsparungen in überschaubaren und kalkulierbaren Grenzen hält.

Denn man braucht dafür einfach nur Omi's, oder Mutti's alte Rüschchen-Vorhänge in die Seiten-Fenster hängen !

Bedarfsweise lassen sich dann in einer weiteren Projektentwicklungs-Phase auch die Sonnen-Rollos der Maschinen

entsprechend umrüsten. Und schön fühlt man sich im unpersönlichen und nüchternen Umfeld eines Führerstands

emotional geborgen, wie zu Hause. Obwohl man hoch konzentriert, mitten im verantwortungsvollen Wechsel-

Schichtdienst, mit 15.000 Volt und Tausend Tonnen im Rücken, unterwegs ist. Wobei das zeitlos moderne, rustikal

alpenländische Design sicher auch bei den Fahrgästen und Kunden dynamische Behaglichkeit, und damit auch

eine stark identitätsstiftende Wirkung und positiv assoziierte Bindung an den Schienenverkehr erzeugt ... ; )





Kommentare 6

  • Andreas Berdan 8. Mai 2014, 18:24

    Nau, nau, da hat es doch schon einmal Maschinen mit Rundfenster und passenden grünen Vorhängen gegeben. Das war die 1042, wie Du vielleicht noch weist.
    Das Fenster wurde durch Blech ersetzt, der Vorhang verschwand, weil sinnlos...
    Und dass der Vorhang sehr selten gewaschen wurde sei nur nebenbei erwähnt....
    Dein Projekt gefällt mir allerdings sehr. Ich liebe bunte Arbeitsplätze.... Und wer weiß, vielleicht guckt gleich einmal die "Annamirl" hinter dem Vorhang hervor...? Würde den Fahrdienst ungleich interessanter machen, oder?

    LG, Andreas
  • Roni Kappel 8. Mai 2014, 12:15

    Hallo!

    ;-)

    lg,
    Roni
  • Christoph Fritsche 7. Mai 2014, 21:36

    Fein!

    Setzt mal eure 3D Brille auf! Grandios! ;-)

    Viele Grüße
  • Laufmann-ml194 7. Mai 2014, 20:14

    guter Sehtest
    ich sehe die Schrift in einer kleineren Bildschirmeinstellung deutlich und das Bild schwirrend
    und ich weiss daher, dass ich meinen Augen trauen darf
    :-)
    das ist wieder echt eine originelle Bea
    dazu herzallerliebst die Karo-Vorhänge oben
    vfg Markus ml194
  • makna 7. Mai 2014, 19:38


    "Spiegel-Leser wissen mehr" heißt es in einer Werbung ...
    ... aber hier hat der nicht verspiegelte Blick viel mehr zu
    bieten, nämlich die schmuck geraffte Gardine, noch dazu
    in den Nationalfarben ! O, Du glückliches Österreich ... :-)

    Das ist doch mal was ganz Feines, noch dazu mit Loks
    in unterschiedlicher Farbgebung ! Danke, KVG !

    BG Manfred
  • Bernd Freimann 7. Mai 2014, 19:33

    Das wird auch manchem Betrachter "spanisch" vorkommen.
    Eine witzige Collage mit der Rüschengardine als Blickfang. Ein Foto muss nicht immer eine Dokumentation sein.

    Gruß aus Berlin
    Bernd Freimann