Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Peter Bialas


Free Mitglied, Breitenbach

Wo sind die "canali"?

Der Mars heute Morgen war die Wucht.Liefe im Fernrohr eine Augenweide.Aufgenommen im TMB 6" f7 mit der Digilux1 1/3 sec.belichtet.Einzelbild.Ein wenig mit Adobe bearbeitet.

Kommentare 4

  • Frank Stefani 29. August 2003, 13:05

    @Christian: Die Oben-Unten-Links-Rechts-Diskussion ist schon etwas müßig, das sehe ich auch so ... und verwende auch gerne Känguruhland als Beispiel ;-)

    War auch eher als Hinweis gedacht, weil viele Betrachter sicher nur mit ihrem bodenständig-irdischen Augen zu sehen gewohnt sind.

    LG Frank
  • Chris K. 29. August 2003, 0:41

    Frank, Du hast recht :-)
    Damit es nicht zu peinlich wird habe ich meine Anmerkung editiert...

    Aaaber:
    - 'Kopfstehend' ist nicht falsch (sonst: arme Australier)
    - unser 10er hat so viele Spiegel, da war mir die links-rechts-Überlegung zu viel Arbeit (Schaerrefraktor mit Zenitprisma)
    - mehr gibts durchaus zu sehen - wenn man morgens fotografiert sieht man ein deutlich anderes Bild als abends

    liebe (tatsächlich übermüdete) Grüsse,
    Christian
  • Frank Stefani 28. August 2003, 23:45

    @Christian: Hei .. du bist wohl übermüdet! Dein Bild zeigt doch genau das gleiche wie das vom Peter - nur steht dein Mars Kopf mit Südpol oben ... und dein Bild zeigt natürlich auch die Vorderseite und nie ... niiiiiiieeeemals ... die Rückseite ;-)))

    Meine Märse von gestern haben natürlich auch alle das gleiche Albedomuster - etwas anderes war ja nicht zu sehen:

    Die große Syrte (Syrtis Major) ist die Albedostruktur, die da nach Norden weist. Sie erinnert mich en bisschen an die Umrisse von Indien.

    Peter's Bild ist nur seitenverkehrt, woran man erkennt, dass er mit dem Linsenfernrohr fotografiert hat:seitenverkehrt und kopfstehend - von Peter lediglich aufgerichtet, nicht gespiegelt.

    Du dagegen, Christian, hast es unverändert gelassen - seitenverkehrt und kopfstehend.

    Ich habe mit Dobson (also lediglich kopfstehend) fotografiert und das Ergebnis umgedreht.

    So können sich die unbedarfteren Mitleser gleich mit einer weiteren Problematik der Astrofotografie vertraut machen, die beliebten Fragen: "Wo ist oben?" und "Wo ist rechts?" ;-)))

    Viele Grüße aus den Alpen, Frank
  • Chris K. 28. August 2003, 14:41

    Nicht schlecht!
    Versuch doch mal deutlich kürzer zu belichten und einige Aufnahmen zu addieren!


    Mars- der rote Planet ...... und viel Text
    Mars- der rote Planet ...... und viel Text
    Chris K.


    schöne Grüsse aus München,
    Christian