Wir schenken Dir 12 Monate Premium-Zugang zum halben Preis! Die Aktion ist bis zum 30.09.2016 gültig.
Nur für Free-Mitglieder. Angebot ansehen und 50% Rabatt sichen.

Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren.
Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.   Weitere Informationen   OK

Was ist neu?

Wolfgang Sch.


World Mitglied, Berlin

Wladímir Iljítsch Uljánow ..

...genannt Lenin
Im Hindenburghaus auf dem Gelände des Olympiadorfes von 1936 in Elstal bei Berlin.
Die russischen Nutzer haben nach dem 2.Weltkrieg die Gebäude für ihre Zwecke umgestaltet..
on Tour mit Uwe Hellwig

Kommentare 16

  • mw_foto 27. November 2013, 22:23

    Ich war dort auch schon bin aber leider nicht mehr ins Gebäude gekommen. Das war zu DDR-Zeiten als die Sowjets noch da waren einfacher. Ich war dort als Kind oft drinne. Nur hat ich da leider noch kein Interesse am Fotografieren.
  • E B B I 18. Januar 2008, 19:42

    Die Hinterlassenscjhaften der 'Nachnutzer' bibt diesem motiv die letzte Würze. Die Licheinfälle und Fensterbereiche ++
  • Die HofKatze 8. Juni 2006, 11:02

    superklasse die symmetrie des raumes festgehalten.. klasse!
  • Charly R. 4. Juni 2006, 0:48

    Beeindruckt mich sehr, dieser Raum.

    *_* Charly
  • Core KW 3. Juni 2006, 16:49

    Was für eine tolle Location !!
    :-))
  • Uwe Sauerland 3. Juni 2006, 12:28

    Ich finde, dass der gute Lenin etwas im Hintergrund verschwindet, während sich der Titel auf ihn konzentriert.
    Außerdem passt seine demagogische Geste in meinen Augen nicht so perfekt zu dem sehr ruhigen Bildaufbau. Ich wäre etas näher rangegangen und hätte ein zwei Schritte nach rechts gemacht.

    Farben und Licht finde ich aber ausgesprochen gut getroffen.

    Gruß Uwe
  • Werner Sperl 3. Juni 2006, 9:36

    Ein typisches Motiv von dir... Klasse!
  • Edeltrud Taschner 2. Juni 2006, 23:19

    Trotz des beginnenden Verfalles ist noch erkennbar, dass dies seinerzeit ein eindrucksvolles Gebäude gewesen sein muss.
    LG Edeltrud
  • foocon 2. Juni 2006, 23:00


    ... hammerhard. Die Sichel natürlich nicht zu vergessen !

    `°|°´

  • Hans-Peter Möller 2. Juni 2006, 22:18

    Interessante Location. Hast du gut aufgespürt, Wolfgang.
    Grüße von HaPe
  • Klaus Kieslich 2. Juni 2006, 22:02

    Du warts rechtzeitig da,denn irgendwann wird bestimmt das Olympiadorf wieder hergerichtet werden...fehlt blos an Geld und Investoren !
    Ein klasse Bild,wie von Dir gewohnt !
    Gruß Klaus
  • Martina Bie. 2. Juni 2006, 21:44

    uuiii, das ist ja eine wunderschöne konstruktion! diese abschrägungen wirken klasse! was geschieht damit?
    genosse lenin wird wohl übertüncht werden :-)), aber das gebäude? das ist das erste mal, dass ich mal etwas vom olympiadorf sehe... danke!
    lg martina
  • Wolfgang Sch. 2. Juni 2006, 21:26

    @Guido ... nee .. leider nicht, aber vielleicht Uwe..
    Wir hatten da nicht so unendlich viel Zeit....
    Aber wir haben doch darüber gesprochen, das wir in Elstal im Olympiadorf waren ...
    Gruß, Wolfgang
  • Marion KK 2. Juni 2006, 18:50

    einfach klasse
    mit dem licht durch die fensterhöhlen, den zwei türen ins ungewisse ...
    gruß marion
  • rf-fotowelt © 2. Juni 2006, 18:31

    ein tolles motiv. spitze.

    auch eine sehr schöne bearbeitung.gefällt, gefällt.

    MfG robert
  • Wolfgang Weninger 2. Juni 2006, 18:21

    er ist wohl das schönste Stück im Raum, der eigentlich erst durch das Bild so richtig fotografisch interessant wird
    Schönes Wochenende
    lg Wolfgang

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Motive
Ordner Marode + Morbide
Klicks 1.091
Veröffentlicht
Lizenz