Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
377 12

Sirko Glaetzer


Free Mitglied, Torgau

without current

Nach der Vorlage von Carlos entstand dieses Experiment .... auch noch ohne Strom :o) ...


G2, 250D, 500D, Blitz aus, 150W Halogener als
Lichtquelle von der Seite ... Verschluß 1/100, Blende 8

Kommentare 12

  • Andres Ofner 2. Dezember 2001, 3:50

    Spät aber doch kann auch ich mich nicht beherrschen und muss meine Anerkennung für dieses pfiffige Bild zum Ausdruck bringen. Ich weiss zwar nicht, ob die Idee mit dem Rahmen sprengen zuvor schon mal umgesetzt wurde, sie gefällt mir jedenfalls ausserordentlich gut, vor allem weil sie auch so sauber ausgeführt wurde. Ob man die Metapher "den Rahmen sprengen" vielleicht auf andere Objekte besser anwenden könnte? (nicht dass mir da spontan jetzt was einfiele...)

    lg, andres
  • Sirko Glaetzer 22. November 2001, 0:50

    @ Antony: Ja meine Lieblingstierchen sind alle über´n Jordan gegangen (geflogen) :o)

    @ Norbert: Da hoffe ich für dich mit :o)

    @ Peter: Danke dir , du mein treuester Fan :o)

    @ Ralph: Nee, der Rahmen ist mal so eben schnell per Hand gezeichnet worden und die Ränder wurden etwas an den Aussenseiten verwischt. Den Rest habe ich gestempelt *schnief* ... offensichtlich zu schlampig doch ich gelobe Besserung :o))) ! Es gibt ja noch die Originale Version ohne Rahmen auf motivfoto.de :o)



    Gruss SIRko
  • Ralph Gathmann 21. November 2001, 21:07

    Hm, der Rahmen war in Originalgröße wohl so ein simulierter 3D-Rahmen, nech? Jetzt in der Verkleinerung sehen die Ränder nur unscharf aus :-/ Das schwächt die an sich gute Idee des aus dem Bild reichenden Motivs aber auch etwas ab. "Bild platt-Motiv 3D" würde mit einem schlichten flachen weißen Rahmen deutlicher zur Geltung kommen. Ansonsten schön beleuchtet.
  • Peter Emmert 21. November 2001, 17:31

    Experiment gelungen.
    Mal was anderes.
    Gefällt mir.
    Gruß Peter
  • Norbert Kriener 21. November 2001, 13:45

    hoffentlich wechselt Andreas Meyer nicht die Hintergrundfarbe aus...
    bis dahin... wunderbar!
    Gruß Norbert
  • Anthony Vinckx 21. November 2001, 12:49

    jetzt da es etwas kälter geworden ist, musst du halt die Motive wechseln :-))
    Das Foto ist eine Super Arbeit, auch mit wenig Strom.
    Gruß Anthony
  • Sirko Glaetzer 21. November 2001, 11:55

    @ all: Bald kommt Strom dazu :o)

    @ Chris: Mir gefällt es auch nicht so richtig. Doch ohne externen Blitz muß ich auf andere Hilfsmittel zurück greifen :o) ... Es gibt das Foto auch ohne Rahmen auf meiner HP zu sehen (zum Vergleich). Das mit dem Schattenwurf werde ich mal probieren. Danke auch diesmal für konstruktive Kritik :o) ...

    Gruss SIRko
  • Chris Waikiki 21. November 2001, 9:21

    Gut gemacht, SIRko

    allerdings paßt mir die Beleuchtung nicht ganz. Der linke Aufhänger ist etwas zu hell geraten, wodurch er mit dem Rahmen farblich 'kollidiert' - in diesem Fall wär es besser gewesen, den Rahmen auch mit dem Licht gehen zu lassen (Schattenwurf)

    lg Chris
  • Edeltraud Vinckx 21. November 2001, 8:07

    saubere Arbeit und gut umgesetzt.
    Einmal etwas ganz anderes. Eine klasse Aufnahme.
    An dem Foto stimmt einfach alles.
    Gruß Edeltraud
  • Klaus Heuer 20. November 2001, 23:50

    Schönes Detail, und toller Rahmen. Und natürlich wieder Macro. Super umgesetzt, Kompliment! Gruss Klaus
  • Detlef Nerstheimer 20. November 2001, 22:56

    die Rahmenvariante hast du sauber hinbekommen!
    Gruss Detlef
  • Reiner Mang 20. November 2001, 22:36

    Klasse aufgenommen. Es fehlt nur ein wenig Strom.
    Grüsse
    Reiner

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 377
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz