Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Dieter Golland


Complete Mitglied, Oberhausen

Wissenschaftspark Rheinelbe II

Man soll nicht glauben was für ein Leben dort im und auf dem Teich bei Nacht herrscht.

Der Wissenschaftspark Rheinelbe in Gelsenkirchen war ein Projekt der Internationalen Bauausstellung Emscher-Park. Unter dem Motto "Arbeiten im Park" wurde auf dem Gelände eines ehemaligen Gußstahlwerkes im Stadtteil Ückendorf ein rund 300 Meter langes verglastes Gebäude errichtet, an dem eine Reihe von Bürotrakten angegliedert ist.

Das wesentliche Gestaltungsmerkmal des neunteiligen Gebäudetrakts ist die 300 Meter lange Glasarkade, mit den dazu rechtwinkelig stehenden dreigeschossigen Büropavillons.

In diesem zum Wahrzeichen avancierten preisgekrönten Gebäude des Münchner Architekten Uwe Kiessler hat der amerikanische Künstler Dan Flavin (* 1. April 1933 in Jamaika, New York; † 29. November 1996 in Riverhead, New York, USA) in seinen letzten Lebensjahren sein wohl monumentalstes Lichtkunstwerk geschaffen: Über die gesamte Breite erscheint die Glasarkade nach Einbruch der Dunkelheit in blaues und grünes Licht getaucht, erfüllt strahlendes Licht die Transparenz des Raumes.

Im Jahr 1995 wurde das Gebäude und sein städtebauliches Konzept mit dem Deutschen Architekturpreis der Bundesarchitektenkammer ausgezeichnet.

Im Wissenschaftspark haben sich Unternehmen und Forschungseinrichtungen insbesondere aus den Bereichen Energietechnologie, Informations- und Kommunikationstechnologie sowie Gesundheitswirtschaft niedergelassen.
(Texte aus wikipedia und route-industriekultur)

Weitere Informationen:
http://www.wipage.de/
http://de.wikipedia.org/wiki/Wissenschaftspark_Rheinelbe
http://de.wikipedia.org/wiki/Dan_Flavin
http://de.wikipedia.org/wiki/Internationale_Bauausstellung_Emscher_Park
http://www.rvr-online.de/freizeit/sehenswuerdigkeiten/g_wissenschaftspark.shtml
http://www.fh-bochum.de/fb1/af-iba/045-wissenschaftspark.htm
http://www.gelsenkirchen.de/Touristik/Stadtportrait/Industriekultur/Wissenschaftspark_Rheinelbe.asp
http://www.route-industriekultur.de/routen/landmarkenkunst/wissenschaftspark-rheinelbe.html
http://www.kiessler.de/
http://de.structurae.de/structures/data/index.cfm?ID=s0019838

Canon 350D, Objektiv EF-S 17-85, Blende F16, Brennweite 24mm, ISO 100, Stativ, DRI-Knecht, Belichtungsreihe 0,5-1-2-4-8-16-32-64-128-256s, DRI, Photoshop
Aufgenommen am 11.04.2007 21:25

Gruß Dieter

Kommentare 15

  • Peter Kovacs 24. April 2007, 22:30

    Ganz toll! Mich stört nur ein bisschen die Überschärfung im Votrdergrund und die knall-plastik-grüne Farbtöne.

    lg, Peter
  • Piotr Swieszkowski 19. April 2007, 0:40

    Schwieriges Motiv, gelungene umsetzung.
    LG Piotr
  • sibon 18. April 2007, 9:12

    Stimme auch Jürgne zu, gefällt mir noch besser als die erste kleiner Version. Die Beleuchtung und die Länge des Gebäudes, die du durch die Perspektive gut betont hast wirken klasse! Ein spannendes Motiv und wunderschön mit dem Schilf im Vordergrund zu Geltung gebracht.
    LG Sigrid
  • Julia Hucke 15. April 2007, 19:30

    Tolle Aufnahme! Da wohne ich schon in Gelsenkirchen, war aber immer noch nicht da zum Fotografieren.

    Liebe Grüße
    Julia
  • MarkusL. 14. April 2007, 16:14

    Schönes Bild. Das Blau und dann der Einblick in das Gebäude.. Klasse!
    Und dann dazu noch das Grün im Vordergrund. Gefällt mir sehr!
    Besonders schön finde ich die Spiegelungen im Wasser, wirkt richtig als ob es unten weitergeht.
    lg
    Markus
  • Light And Darkness 14. April 2007, 11:27

    die linke Seite und der Vordergrund *Klasse* ..die Mitte finde ich für ein DRI absolut überstrahlt.. gefällt mir deswegen nicht wirklich. Luftfeuchtigkeit hin oder her, ich hätte den Mittelteil noch bearbeitet und lichttechnisch gedimmt ;-) ... aber gut, dass jeder hier seine Foto`s selbst bearbeitet, wäre ja sonst total langweilig ;-)

    LG
    Steffy
  • N8 Falter 14. April 2007, 0:45

    ich finde es für ein DRI mit so vielen Ebenen zu grell...
    auch hier sehe ich Treppchenbildung an den Konturen...
    sorry...

    lg n8 falter
  • Tobias Dahlhaus 13. April 2007, 8:57

    Sehr toll mit dem Schilfgras (oder diesem Gewächs :-) ) im Vordergrund. Schön sind die vielen Farbastufungen in den beleuchteten Fenstern. Man kann die Luftfeuchte förmlich spüren wenn man diesen "Lichtsmok" sieht, hat doch auch was.
    Mir gefällt es.

    Gruß
    Tobias
  • RM. 13. April 2007, 8:36

    wieder fein gemacht
    die Überstrahlung in der Mitte stört leider den guten Gesamteindruck

    vg Rainer
  • Mirco1 Schneider 12. April 2007, 22:34

    so ist es besser auch mit der uferbepflanzung große klasse

    lg mirco
  • Markus Josef Farnung 12. April 2007, 22:15

    Ganz feine Aufnahme.

    LG Markus
  • Frank Robin Müller 12. April 2007, 21:28

    Hallo Dieter,

    tolles Licht.

    Gruß
    Frank
  • Dieter Golland 12. April 2007, 21:28

    @Andreas: Danke
    @NiNa: Da war ich halt näher dran. Die Luftfeuchtigkeit gestern Abend war bei ca. 45%. Erst nächste Woche geht die Luftfeuchtigkeit auf ca. 30% zurück. Optimal wäre ein Wert kleiner als 20%.

    Beim ersten Bild bin ich selber mit dem Schnitt nicht ganz zufrieden. Irgendwann wiederholen.

    Gruß Dieter
  • Nina Papiorek 12. April 2007, 21:20

    das ist viel besser als no. 1 ! von der klarheit, schärfe und farben, das gefällt mir richtig gut ! lg, nina
  • Andreas Beier 12. April 2007, 21:15

    lang..... verdammt lang