Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Dieter Golland


Complete Mitglied, Oberhausen

Wissenschaftspark Gelsenkirchen

Wissenschaftspark Gelsenkirchen

Der am 23. März 1995 offiziell durch den damaligen Ministerpräsidenten des Landes Nordrhein Westfalen, Johannes Rau, eröffnete Wissenschaftspark Gelsenkirchen (zuerst als Wissenschaftspark Rheinelbe bezeichnet) besticht durch seine preisgekrönte Architektur. Das Gebäude des Wissenschaftspark, aus einem Projekt der Internationalen Bauausstellung Emscher-Park hervorgegangen, ist von dem Münchener Architekten Prof. Uwe Kissler entworfen worden. Das wesentliche Gestaltungsmerkmal des Gebäudes ist die 300 m lange Glasfront mit den dazu rechtwinkelig stehenden dreigeschossigen Büropavillons.
Auf der Internationalen Immobilienmesse in Cannes (MIPIM 1995) vorgestellt und als „eines der besten Business-Center in Europa" mit dem zweiten Platz ausgezeichnet, gewann der Wissenschaftspark Gelsenkirchen auch den „Deutsche Architekturpreis 1995" der Bundesarchitektenkammer, der als größter bundesweiter Architektenwettbewerb gilt. Einer der Gründe für den Sieg des Wissenschaftspark war die Entscheidung des Architekten das Gebäude an den Rand des Grundstücks zu setzen und damit in der dicht besiedelten Innenstadt von Gelsenkirchen eine englische Parklandschaft mit See als Naherholungsfläche zu schaffen.

Die auf dem Dach des Wissenschaftspark installierte Photovoltaikanlage ist, seit ihrer Inbetriebnahme (1996), die größte auf einem Dach errichtete Anlage ihrer Art. Mit ihrer Gesamtleistung von 210 kWp wird sie im Laufe ihrer Lebenszeit von etwa 30 Jahren 4.500 Tonnen klimaschädigendes CO2 einsparen.

Die von dem amerikanischen Künstler Dan Flavin († 1996) entworfene Lichtinstallation gibt den 300 m langen Glaskörper des Wissenschaftspark nachts sein unverwechselbares Aussehen. Das in seinen letzten Lebensjahren geschaffene Lichtkunstwerk gilt als sein monumentalstes Werk. Die an den Aufzugschächten angebrachten „Röhrenbäume“ brechen die Längsarchitektur auf und schaffen durch ihre eigene Dynamik neue Räume und Körper.

Weitere Informationen:
http://www.wipage.de/startseite0/kultur/fotografie/
http://www.wipage.de/
http://de.wikipedia.org/wiki/Wissenschaftspark_Gelsenkirchen
http://www.route-industriekultur.de/themenrouten/tr16/wissenschaftspark-gelsenkirchen.html
http://www.route-industriekultur.de/themenrouten/tr25/wissenschaftspark-gelsenkirchen.html
http://de.wikipedia.org/wiki/Dan_Flavin
http://de.wikipedia.org/wiki/Internationale_Bauausstellung_Emscher_Park
http://www.metropoleruhr.de/entdecken-erleben/ausflugsziele/gelsenkirchen/wissenschaftspark-rheinelbe.html
http://www.fh-bochum.de/fb1/af-iba/045-wissenschaftspark.htm
http://www.gelsenkirchen.de/touristik/stadtportrait/industriekultur/Wissenschaftspark_Rheinelbe.asp
http://www.kiessler.de/
http://de.structurae.de/structures/data/index.cfm?ID=s0019838

Diese Ansicht vom Wissenschaftspark Gelsenkirchen (vormals Rheinelbe) hat mir noch gefehlt. Im Oktober 2009 aufgenommen lag es eine ganze Zeit auf meinem Rechner. Ich bin nicht so ganz zufrieden mit diesem Bild. An der Perspektive kann man noch was verbessern und ein weitere Grund lag darin das die ursprüngliche Farbstimmung des Himmels und des Wassers ein verwaschenes Graublau war. Über die Tonwertkorrektur und die Gradationskurven habe ich dann den ausmaskierten Himmel in seine jetzige Farbstimmung umgewandelt. Vielleicht mach ich bei ansprechendem Wetter noch mal eine Neuaufnahme.

So, ich hab mal eine kleine Zeitlücke gefunden um Anmerkungen zu schreiben.

Ein kleiner Hilferuf: Wer hat Erfahrung mit der Software (http://slideshowpro.net/) SlideShowPro? Ich möchte eine neue Webseite (mit CMS) aufbauen hab allerdings von der ganzen Materie keine Ahnung! Diese Software (inkl. ihrer Hilfsprogramme) scheint mir sehr gute Ergebnisse zu ermöglichen. Aber z.B. wie richte ich sie ein u.s.w.
(Bitte keine Vorschläge mit z.B. anderer Galerie-Software, ich hab mir schon ne` ganze Menge angeschaut.) Oder wer kann dies für mich tun?

Canon 5D Mark II, Objektiv EF 24-70, Blende F16, Brennweite 30mm, ISO 100, Stativ, DRI-Knecht, Belichtungsreihe 1-2-4-8-16-32-64-128-192s, DRI, Photoshop
Aufgenommen am 21.10.2009 19:09

Gruß Dieter

Kommentare 49