Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Maschinensetzer


Pro Mitglied, Niederkassel

Wir lassen Dich nicht gehen!

Die Bröltalbahn (ab 1921 Rhein-Sieg-Eisenbahn AG) war die älteste Schmalspurbahn Deutschlands. Sie wurde 1860 als Pferdebahn zwischen Hennef und Ruppichteroth konzipiert und hatte eine Spurweite von 2 1/2 rheinischen Fuß (785 mm).

Schon 1863 wurde die erste wirtschaftlichere Dampflokomotive (B-Kuppler) von der Maschinenfarbik Karlsruhe beschafft. Die stetig steigenden Erztransportmengen und der aufkommende Basalttransport machte eine Vergrößerung des Streckennetzes um mehrere Streckenäste bis hin zum Rhein notwendig, und es betrug schließlich 88 Kilometer. Die Dampflokbeschaffung endete 1944 mit der gewaltigen Lok 53!

Museum Asbach
Museum Asbach
Maschinensetzer


Die ursprünglich nur dem Güterverkehr dienende Bahn hatte – insbesondere während des 2. Weltkrieges – auch eine erhebliche Bedeutung für den Personenverkehr in den Westerwald. Mit Zunahme des Individualverkehrs und "günstigerer" Buslinien, sowie dem Wegfall der Basalttransporte, wurde ein Streckenast nach dem anderen stillgelegt... – zuletzt 1967 die Strecke von Eudenberg nach (Bonn-)Beuel.

Bereits 1954 wurde der Streckenast Hennef–Ruppichteroth stillgelegt, Ruppichteroth–Waldbröl schon ein Jahr vorher. Ein Teil meiner Familie stammt aus Schönenberg im Bröltal, und daher kann ich dieses Foto zeigen! Trotz der sicher noch nicht sehr verblassten Kriegserinnerungen und dem gerade erst beginnenden "Wirtschaftswunder" hatte man sich in Schönenberg damals den Spaß gemacht, den letzten Zug festzuhalten...

Kommentare 7