Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Christa D.


World Mitglied, Nierstein

wir haben Abschied genommen...

von Dieter Goebel-Berggold ,
einem Mann, der für die Kunst gelebt hat.
Viele Freunde und Bekannte
haben ihm einen würdigen Abschied bereitet.
Flötistinnen spielten 2 seiner Kompositionen, einmal „der letzte Flug des Schmetterlings“
und „die Wellen des Lebens“, ein Werk, dass er während seiner Krankheit noch komponierte.
Diese Musik passte so hervorragend zu Dieter, weil er der Natur so verbunden war.
Seine Schwester erzählte uns seine Lebensgeschichte aus ihrer Sicht, wie er trotz aller Widrigkeiten seinen brennenden
Wunsch, zu malen und zu musizieren, durchgesetzt hat. Es war sehr beeindruckend. Zuletzt spielte Manfred Jochum
noch ein kleines Musikstück auf der Gitarre.
Ich denke, Dieter hätte es gefallen, möge er seinen Frieden gefunden haben…

Kommentare 10

  • Marie Laqua 4. Januar 2014, 2:15

    *
  • Fotos-Unterwegs 11. Juli 2013, 22:25

    *
  • Anna Maria Kremser 13. März 2013, 15:20

    "Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem man uns nicht vertreiben kann" (Jean Paul)
    Dies ist mein Kommentar zu diesem bewegenden Bild . Eines von Dieters Werken hängt in meiner Wohnung - und ich erfreue mich tagtäglich daran.
    LG Anna Maria
  • Reinhard... 9. März 2013, 15:19

    *
  • Christa D. 9. März 2013, 11:34

    @Ursula: ich habe genau wie du empfunden, besonders hat mich auch das Flötensolo fasziniert, manchmal waren die einzelnen Töne nur wie ein Hauch...
    und die Rede seiner Schwester hat mir die Augen göffnet und ich kann Dieter im Nachhinein viel besser verstehen.
    Durch seine Musik und seine Bilder wird er in uns weiter leben.
    Christa
  • Lichtspielereien 9. März 2013, 0:45

    Danke, das ich auf diese Weise daran teilhaben durfte.
    Er wird uns fehlen, die Welt ist ärmer ohne ihn!
    Verena
  • Ursula G. 7. März 2013, 22:34

    Ja, es war ein sehr gelungener Abschied von Dieter. Sehr ergreifend war sein Musikstück "Der letzte Flug des Schmetterlings" zu hören. Man sah diesen Schmetterling vor sich, wie sein Flug immer schwerer wurde, und wie er sich am Ende müde in sein Los ergeben hat. Bewegend waren auch die offenen Worte seiner Schwester, die mir einen ganz neuen Blick auf Dieter eröffneten. Dafür bin ich ihr sehr dankbar. Ich könnte mir vorstellen, Dieter hätte sich seine Trauerfeier so ähnlich gewünscht. Besonders berührt hat mich das Aquarell von Venedig neben seinem Portrait. Er hatte ein paar Tage vorher noch erzählt, er wolle sich ein Bild von Venedig an die leere Wand seines Zimmers, auf der Palliativstation hängen lassen. Ob es genau das war weiß ich nicht. Aber es hat mich sehr berührt, als ich es dort gesehen habe. Ich vermute, Elke, es war Deine Idee. Es hätte ihm auf jeden Fall sehr gefallen. Heute habe ich Dein Foto von ihm gesehen, wo er diesen Luftsprung vor dieser grandiosen Kulisse macht, ein Bild, wie ich ihn in Erinnerung behalten werde.
    Ursula

  • Gabriele Benzler 7. März 2013, 20:45

    +
  • Manfred Jochum 7. März 2013, 11:29

    Du hast diese bewegende Trauerfeier sehr schön zusammengefasst. Es war ein würdiger Abschied von Dieter. Ich telefonierte vorhin mit Volkmar, der ja leider nicht dabei sein konnte, und sagte ihm, dass es Dieter gefallen hätte, wenn er wüsste, wie viele Menschen zu seinem Abschied gekommen sind.
  • (M)Ein-Blick 7. März 2013, 10:44

    eine liebevolle Abschiedsfeier und ein würdiges Erinnerungsfoto davon.
    Gruß Gerda