Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Cyrill Harnischmacher


Free Mitglied, Reutlingen

wir basteln uns einen infrarotauslöser

Servoblitzgeräte und Studioblitzanlagen kann man bekannterweise auch kabellos per Infrarotblitz auslösen. Einen solchen Infrarotblitzauslöser kann man sich auch in wenigen Minuten aus einem alten Aufsteckblitz selber bauen. Einfach zwei Lagen belichteten und entwickelten Diafilm über den Reflektor kleben, fertig. Der Diafilm hält das sichtbare Licht fast vollständig zurück, lässt aber Teile des Infraroten Lichtes durch, die so den Servoblitz sicher auslösen. Der Anteil an sichtbarem Licht, der noch den "Filter" passiert ist so gering, daß er auf den Aufnahmen nicht erkennbar ist. Das ganze funktioniert natürlich auch, wenn man einen Infrarotfilter vor dem Blitz befestigt.
Ab und zu mal während dem Gebrauch nachsehen ob der aufgeklebte Diafilm nicht heiss wird.

Kommentare 10

  • Cyrill Harnischmacher 3. Oktober 2006, 17:09

    @Julio:
    Da wäre ich vorsichtig, wenn der interne Blitz das nicht übersteht weil er zu heiss wird ist eine teure Reparatur nötig.
    Wenn es den billigen Aufsteckblitz erwischt sind nur ein paar Euro hin.

    Grüße
    Cyrill
  • Ritschratschklick 3. Oktober 2006, 14:06

    Sollte das dann nicht auch irgendwie mit einem eingebauten Blitzlicht funktionieren indem man eine Art Kappe darüber zieht?

    mfg
  • Daniel Öhler 23. September 2005, 23:35

    hab dein buch im letzten docma gesehen und sofort bestellt.grosses lob
    Gruss Daniel
  • artrevo 15. August 2005, 0:55

    Das Buch lohnt........
    [cups]²
    [cups]²
    artrevo
  • Cyrill Harnischmacher 10. August 2005, 14:42

    @Florian
    also der kleine hier hat LZ 20 und eine Blitzfolgezeit von schätzungsweise 3-4 Sekunden, da hat er einfach keine Chance heiß zu werden.
    Für alle, die das jetzt nachmachen:
    je nach Blitzgerät kann es natürlich auch heiß werden.
    Also bevor jetzt jemand sein Studio abfackelt....

    ...bitte bewußt fotografieren und zwischen den Aufnahmen (zum abkühlen) immer mal wieder Gedanken über den Bildaufbau machen ;-)))
  • Florian Geldner 10. August 2005, 13:46

    muss der blitz dann aber nicht ultraschwach sein? ich habs mal geschafft, mit zu vielen auslöungen hintereinander die frontscheibe anzukokeln, und die ist ja noch durchsichtig...

    gruß, Florian
  • Michi F......... 10. August 2005, 12:05

    Dein Buch ist ein Wahnsinn!!!!!!!!!!!!!

    Ich habe es mir sofort besorgt als ich einen Bericht, ich glaub im FotoMagazin, gelesen habe.

    Ich kann es nur weiterempfehlen. Sehr lehrreich und informativ!!!! Hab auch schon etwas nachgebaut.
  • Cyrill Harnischmacher 10. August 2005, 10:18

    wenn alles gut geht, am Montag (15.8.05)
  • TeiCon 10. August 2005, 10:14

    Cool!

    VG
    Frank

    BTW: Wann ist Dein Buch wieder verfügbar?

  • Sebastian Staessens 10. August 2005, 7:12

    Damit kann man auch prima Autofahrer ärgern ;)
    Das sieht nämlich genauso aus, wie der Blitz aus
    der Radarkiste *g*