Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
664 12

Walter Christ


Basic Mitglied, Brigachtal

Winterhimmel

Berechnetes Sterobild, Rahmen bei 2,6 PC (Sirius) gesetzt
Orion und Großer Hund

Kommentare 12

  • Walter Christ 26. August 2005, 19:26

    Wie gesagt, die Basis hätte ich etwas kleiner machen müssen, weil der Sirius so nah ist.
  • Silke Haaf 26. August 2005, 15:08

    Wieder ein schöner Eindruck!

    Ich habe nur etwas Schwierigkeiten mit dem größten weißen Stern, weil auf dem Halbbild für das linke Auge der Hellblaue direkt darunter ist und auf dem rechten Halbbild weiter rechts, weil weiter hinten.
    Das bekommt mein Gehirn irgendwie nicht geregelt.
    Gruß von Silke
  • Ralf Fackiner 25. August 2005, 8:46

    Das wird ja ein größeres Projekt! Kann der Computer in Echtzeit umrechnen? Super!
    Bin sehr gespannt.
    Das Thema ist doch sehr erweiterungsfähig - erfreulich!
    Viele Grüße von Ralf

    Die einzublendenden Sternbezeichnungen könnte man wohl auch direkt aus der Tabelle lesen lassen?! Also ohne Handarbeit.
  • Walter Christ 23. August 2005, 18:58

    Danke für die Anmerkungen. @Ralf: Das nehme ich mir in absehbarer Zeit vor. z.Z. bin ich dabei, für geplante 3D-Bilder und -animationen den Standort zu verändern, also sozusagen "per Anhalter durch die Galaxis" zu fahren.
  • K.P. Meyer 23. August 2005, 16:46

    Da will ich auch nicht zurückstehen mit einer Empfehlung: http://www.spiegel.de/netzwelt/technologie/0,1518,370532,00.html

    lg peter
  • Ralf Fackiner 23. August 2005, 11:46

    Sehr schön, sehr sauber - jetzt mit FARBEN!
    Hast Du wieder toll gemacht und alles ´nur´ durch Gehirnschmalz!
    Die Sternketten kommen so schön fein raus!

    Gibt es jetzt noch eine einfache Möglichkeit durch ziehen der Maus auf die wichtigsten Sterne den jeweiligen Namen aufrufen zu lassen?
    Bin leider noch nicht weiter mit meinem Basic-Programm. Damit geht es natürllich, hat ja einschlägige Befehle. Wenn´s im Urlaub regnet - ich nehme den Computer mit.
    Viele Grüße von Ralf


  • Walter Christ 23. August 2005, 8:36

    vielen Dank für den interessanten Hinweis. Auf den ersten Blick scheint das Programm viele eindrucksvolle Darstellungen zu ermöglichen. 3D-Darstellungen und -animationen habe ich noch nicht entdeckt. Aber ich bleibe dran.
    Gruß Walter
  • Albrecht Klöckner 22. August 2005, 21:18

    Hallo Walter,
    aktueller Fund aus dem Internet, Dir möglicherweise noch unbekannt und von Interesse:
    http://stellarium.sourceforge.net/index.html
    Wir sind hier gerade fasziniert, was man da alles abspielen kann: Mondphasen, Jupitermonde, Orion- und Andromeda-Nebel und vieles andere mehr.
    Gruß und viel Vergügen!
    Albrecht
  • K.P. Meyer 22. August 2005, 16:08

    Ist in der realität auch nicht einfach, wenn man einen Augenabstand von 0,5pc hat :-)

    Mir gefällts.

    lg peter
  • Walter Christ 22. August 2005, 8:42

    ja, die gleichzeitige Fusion für alle Sterne bekomme ich auch nicht auf die Reihe. Das liegt an dem relativ großen Augenabstand von 0,5 pc. Der Sirius ist so etwa 2,5 pc entfernt. Aber bei zu kleiner Basis kommt die Tiefe der weiter entfernten Sterne nicht so richtig zur Geltung.
  • Micha Luhn 22. August 2005, 8:06

    Immer wieder kleine Kunstwerke in den ewigen Tiefen des Weltalls. Die Distanz von Sirius zum Rest der Sterne macht die Fusion schwierig. Ich kann nicht beides gleichzeitig scharfstellen.
    LG Micha
  • Alexander Kriegisch 21. August 2005, 20:38

    Huh, das fusioniert gaaanz schwer bei mir. Das vorige war nicht nur einfacher, sondern sah auch besser aus. Die Technik-Freaks werden es vermutlich mit Basis usw. erklären können, ich gebe nur den Eindruck wieder.