Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Velten Feurich


World Mitglied, Dohna

Winterfreuden 12 und zwei Sonnen...

...wobei diese durch die Wahl der kleinsten Blende (22) die mein Objektiv hat, so entstanden sind.
Gleich am meteorologischen Winteranfang als ich früh schon das Morgenrot auf der Nollendorfhöhe hier gezeigt habe sind diese Bilder im Grenzgebiet zwischen Böhmen und Sachsen sowie zwischen Osterzgebirge und Sächsischer Schweiz (knapp auf deutschem Gebiet) entstanden.
Ab und zu auch mal was ungewöhliches von mir ist ja nichts neues und so zeige ich heute vor dem vorläufigen Winter- und Frost- und Schneefinale zumindest bei uns in Sachsen im Flachland gleich mal 12 Bilder für diejenigen, die an "jungfräulichem Schnee" genau wie ich Freude haben. Bei genauer Betrachtung der Bäume wird aber auch klar, das es des Guten zuviel war und einen Tag später umfangreiche Sperrungen aus Sicherheitsgründen erfolgten. Damit ist der Winter aber keinesfalls schon Historie, denn ich vermute mal das die zweite Februarhälfte durchaus wieder strenge Fröste bringen kann (siehe auch 2012)
Aufnahmedaten:
Canon EOS 60 D
Canon EF-S 17-55 f.2.8 IS USM
1/80
f.22.0 (eingestellt wegen der Sonne)
ISO 100
55 mm
01.12.2012 8.46 Uhr
Verwendung der RAW Datei

Abgesehen von der kleinen Blende sind die anderen Bilder zur gleichen Stunde mit "unspektakulären Exifs" entstanden, die ich nicht jedesmal angebe. Das besondere ist nur das man genau zu dieser relativ frühen Stunde dort sein mußte um die Lichtwirkungen festhalten zu können.
Natürlich erwarte ich hier k e i n e Anmerkungsflut

Kommentare 5