Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
winter - wind - whiteout

winter - wind - whiteout

902 11

Lukas Bolz


Free Mitglied, Bergen

winter - wind - whiteout

Aufgenommen bei einer Fjälltour im März 2004 zwischen Hukejaure und Sitasjaure, Nordkalottleden. Auf einer Hochebene - der Wind blies mit guten 5-6 bft. Einziger Windschutz weit und breit war ein winziger Hügel unter dem vermutlich ein Findling lag. In dessen Windschatten stellten wir unser Zelt und hatten eine recht unruhige Nacht, da immer wieder Böen von der Seite auf das Zelt einhämmerten und das Zelt durchschüttelten. Am nächsten morgen war es noch windiger, was das Zeltabbauen zu einer spannenden Angelegenheit machte. Obwohl es wolkenlos war, konnte man die Sonne nicht sehen, die Sichtweite am Boden war etwa 10 m, Himmel und Erde verschmolzen zu einer diffusen Fläche.

Hier sieht man das bereits ausgeräumte Zelt, die Rucksäcke lagen keine 2 min im Schnee, bis sie so aussahen. Ein großartiges Erlebnis! Ich freue mich schon auf die nächste Tour im März 2006...

Technisches: Nikon F65, Scan von Dia, ISO 100, PS, NEAT

Kommentare 11

  • Thomas Li. 7. Januar 2006, 18:11

    Sieht irgendwie ... kalt aus... Klasse Bild! Wäre was für einen Outdoor-Ausrüstungs-Katalog oder so.
    Gruß, Thomas
  • Werner Behringer 5. Januar 2006, 19:09

    Stark, das Bild braucht eigentlich keine Erklärung (finde sie aber trotzdem gut). Es ist unwahrscheinlich Aussagestark und kann die Atmosphäre ganz toll vermitteln, soweit man das aus einem gut beheizten Zimmer beurteilen kann. Da hat Dein Kumpel schon recht, wenn er meint, man sollte Fotos machen, wenn man eigentlich gar nicht daran denkt. Das sind dann Reportagefotos, die ihresgleichen suchen. Die kann man nicht einfach nachstellen. Da ist jedes immer wieder anders.
    Gruss Werner
  • Robert Fritzsche 22. Dezember 2005, 9:02

    Dass Du die Situation hervorragend eingefangen hast, habe ich Dir ja schon gesagt. Du hast das Bild jetzt aber auch sehr gut digitalisiert.
    Bei unserer Tour im März (ich freu mich auch) sollten wir versuchen, mehr von solchen Momenten einzufangen, bei denen man eigentlich nicht ans Fotografieren denkt.

    Gruß,
    Robert
  • Detlef Lampe 21. Dezember 2005, 13:51

    Endlich einer, der so fühlt wie ich! Und das Foto drückt alles aus. Sehr schön. Wie geht's der Kamera? Viele Grüße...Deti
  • Marion Wahle 20. Dezember 2005, 15:31

    So ein Schneesturm hat schon was, muss man mal mitgemacht haben. Brrr jetzt ist mir kalt.
    Grüße
    Marion
  • Manfred 19. Dezember 2005, 22:09

    Respekt. Klasse Aufnahmen einer bestimmt sehr anspruchsvollen Tour. Wirklich beeindruckend.

    Gruß

    Manfred
  • Ulrich Waack 19. Dezember 2005, 18:06

    Mann o Mann, Lukas, da möchte ich nicht bei gewesen sein!
    Auf dem Kalapattar und dem Kili (beide knapp 6.000 m) war die Luft zwar dünner (was ich nur als Blei in den Knochen bemerkt habe), aber es schien die Sonne!
    Danke für die Anmerkung - Dein Schrottgesicht gefällt mir sehr gut.
  • Manfred Lang 18. Dezember 2005, 20:47

    Schönes Reportagebild, gut, dass es so etwas gibt und ich daher im warmen Zimmer bleiben kann! :-)
    Herzliche Grüße
    Manfred
  • Istvan Stefan 18. Dezember 2005, 18:09

    +++
  • Georg Bommeli 18. Dezember 2005, 17:55

    Hier muss es kalt gewesen sein;-)
    Schönes Doku.
    Gruss, Georg.
  • Paul Drescher 18. Dezember 2005, 17:54

    +

Informationen

Sektion
Klicks 902
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz