Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Dr.Thomas Frankenhauser


World Mitglied, 40595 Düsseldorf

Winter-Erotik im Park - in memoriam Abe Frajndlich

Da sehe ich ein vermeinliches Motiv - den Rotdorn-Stamm im Park an der Mühle in Leipzig-Großzschocher, klettere an ihm hoch, hänge mich kopfüber in die Äste und fotografiere. In dieser Stellung ist der Objektivwechsel besonders schwierig. Tele z.B. geht da ja gar nicht (-: .
Zuhause angekommen entdecke ich, daß man Bilder ganz einfach durch einen Mausklick drehen kann . . .

31.3.2013

Kommentare 6

  • Dr.Thomas Frankenhauser 7. April 2013, 0:56

    Herrlich, Andreas!
    Besser konnte ich's aber nicht (((-: - drehen mußte ich ja nicht . . .
    Das mit den drei Wochen war Spaß - das mit den Beinen Gott sei Dank auch (((-:
    Hab auch versucht, mehr Kontrast mit dem Apple hineinzubekommen. Und das Weiß hab ich nicht anders hinbekommen.
    LGT
  • Andreas Seidel 6. April 2013, 22:21

    Bleibt die Frage, ob die Bildbeschreibung vor, während oder nach der Gehirnerschütterung geschrieben wurde. :)
    Zwei Beine für drei Wochen ist ein Schnäppchen. ;)
  • Dr.Thomas Frankenhauser 4. April 2013, 13:26

    Mensch, stimmt ja, Andreas! Kamera andersrum und fertig!
    Jetzt habe ich mir beide Beine gebrochen und liege für drei Wochen im Krankenhaus. Selbst schuld, nächstes Mal weiß ich Bescheid. Gut, daß wenigstens dem Kopf nicht soviel passiert ist - hoffentlich denke ich nach Abklingen der Gehirnerschütterung wieder ans Drehen der Kamera. Sowas soll mir nicht noch einmal vorkommen . . . (-: .
    Danke für den Tipp, schließlich ist eine fotocommunity auch dafür da.
    LGT
  • Andreas Seidel 4. April 2013, 9:10

    Könnte man das Bild nicht nachher drehen, wäre es leichter, die Kamera zu drehen als den Kamerahalter.. Beides sind Momente für beistehende leise lächelnde Beobachter.
  • liesel47 4. April 2013, 0:33

    Land of hope and dreams - Bruce Springsteen, meine
    Nachtmusik aber paßt irgendwie zum Thema.. Lach
    Lieben Gruß von Liesel und einen guten neuen Tag
  • B. Walker 4. April 2013, 0:33

    Lebt der nicht mehr?
    Ich dachte, der 1. April ist vorbei. ;-)
    LG Bernhard

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Natur
Ordner Serie Abe Frajndlich
Klicks 671
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 550D
Objektiv Sigma APO 50-150mm f/2.8 [II] EX DC HSM + 1.4x
Blende 8
Belichtungszeit 1/250
Brennweite 70.0 mm
ISO 1600