Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Ala H.


Basic Mitglied, bei Kirchheim Teck

Wilde Karde im Sonnenaufgang

So dies nun für alle die mal Durst haben und dann dieser stacheligen Pflanze begenen.
Die Wilde Karde (Dipsacus fullonum L.) hat ihren Namen Dipsacus aus dem griechischen, d.h. dipsa für Durst: Nach Regen sammelt sich in den Trichtern der Stängelblätter das Wasser, das Vögel oder Wanderern trinken können. Da die ganze Pflanze mit spitzen Dornen übersät ist, wird sie auch Weberdistel genannt. (Wikipedia)

Kommentare 3

Informationen

Sektion
Ordner in der Natur entdeck
Klicks 156
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 600D
Objektiv Canon EF 100mm f/2.8 Macro
Blende 4
Belichtungszeit 1/250
Brennweite 100.0 mm
ISO 100