Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
3.042 10

Ludwig Schreiber


Free Mitglied

Kommentare 10

  • Christian Lehner 22. Januar 2002, 20:51

    @Ludwig

    ....zB. ein dezenter Aufhellblitz (am besten von der Kamera genommen) oder ein Polfilter (hätte hier wahrscheinlich nicht mehr geholfen) helfen dir da aus der Patsche...

    ;-) chriS
  • Ludwig Schreiber 22. Januar 2002, 18:35

    Hallo @ALL,

    danke für die zahlreichen Hinweise.
    Nur zu der Belichtung habe ich eine
    Rückfrage. Wie bekomme ich denn hin,
    daß Schloß dunkler darzustellen, wenn
    ich zugleich noch die Struktur der
    Felsen sehen will ?

    Auf besseres Licht warten ist nicht so
    einfach - ich war in Wien nur zu Besuch.
  • Christian Lehner 21. Januar 2002, 22:53

    @Claudia

    Alles nur Theorie & nicht so ernst zu nehmen, wenn's dem Autor/dem Betrachter gefällt ist's natürlich gut - aber wir "Kritiker" gehen mal vom "Sollwert" aus, sonst hätten wir ja nix zu meckern, oder?
    ;-) chriS
  • Claudia Feiertag 21. Januar 2002, 19:50

    @Chris: Da geb ich Dir absolut recht. Was aber, wenn einem das "falsch" belichtete Bild trotzdem gefällt? Reicht das nicht? Klar, beim nächsten Bild wird man versuchen, den Fehler trotzdem nicht mehr zu machen. Aber wenn der Fehler gut aussieht (was er für mich tut), ist doch auch nichts dagegen zu sagen, oder? Geschmäcker sind eben (zum Glück) verschieden.
    Abgesehen davon: Was ist schon wirklich "falsch" - wer legt das fest, wer ist das Maß aller Dinge?

    claudia
  • Christian Lehner 20. Januar 2002, 17:23

    @Claudia

    Hi, etwas hell wollen ist nicht das selbe wie etwas falsch & bei schlechtem Licht zu fotografiren... chriS
  • Claudia Feiertag 20. Januar 2002, 16:23

    Mich stört es gar nicht, dass das Schloss Schönbrunn so hell ist. Ich finde, das ergibt einen interessanten Gegensatz zu den Steinen des Brunnens, durch die Du fotografiert hast (hab ich auch schon, allerdings mit Wasser davor und in S/W).

    Liebe Grüße,
    Claudia
  • Chris FM 20. Januar 2002, 16:23

    Schliesse mich an das gesagte an, und möchte noch ergänzen, dass eine gleiche Ausrichtung vom herunterhängenden Stein oben zur Mittelachse des Gebäudes sehr vorteilhaft wäre. Auch der Stein rechts unten stört den Aufbau.

    Gruß
    Christian
  • Studio Trau.TV 20. Januar 2002, 16:19

    Die Steine ergeben eigentlich einen sehr interessanten Rahmen für das Bild. Einzig der Streifen ganz links im Bild stört.
    Ebenso hätte ein wenig abdunkeln dem Bild gut angestanden.
    Gruß
    Hans-Jörg
  • Pit B. 20. Januar 2002, 16:18

    Die Höhle, durch die du herausschaust, ist spannend, aber das Hauptmotiv ziemlich flach und überbelichtet.
  • Christian Lehner 20. Januar 2002, 16:18

    Hi Ludwig,

    interessanter Blickwinkel (bin aus Wien), nur leider sehr fehlerhaft umgesetzt: falsche Tageszeit, schlecht belichtet, links ist ein eigenartiger Balken (Negativstreifen?) usw.
    Ich würd's nochmals probieren... chriS

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 3.042
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz