Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren.
Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.   Weitere Informationen   OK

Was ist neu?

Klaus Zeddel


Pro Mitglied, Heidelberg

Wie vor Tausend Jahren......

werden die Viehherden aus den karstigen Ebenen von den Hirten an die Ufer des Euphrat in der Türkei getrieben, um dort getränkt zu werden. Blick von einer Brücke in der Nähe von Diyarbakir auf eine archaisch anmutende Landschaft.
Kamera Canon EOS 50 E mit Tamron 28 - 300 mm

Kommentare 23

  • Peter Krammer 28. Juli 2006, 16:58

    Ja, tatsächlich ... was soll sich hier schon geändert haben ?
    Höchstens ein paar Szeine liegen anders ....
    Ein sehr gutes Reisedoku, Klaus !
    Grüsse und ein schönes WE
    Peter
  • Klaus Zeddel 24. Juli 2006, 9:14

    @Alle,
    danke, herzlichen Dank für die zahlreichen und so positiven Anmerkungen.
    LG Klaus
  • Brigitte.K 22. Juli 2006, 21:12

    Wie immer interessante Dokumentation. Toll wie du die Weite der Landschaft eingefangen hast.
    Gruß Brigitte
  • Heidi Schade 22. Juli 2006, 11:01

    Ja, man wird in die Zeit vor vielen vielen Jahren zurückversetzt, . . . sehr schön festgehalten. Andererseits vergisst man, dass viele Ecken auf dieser Welt noch sehr "unterentwickelt" sind. Jedenfalls hast du hier ein gutes Bild mit Doku-Charakter geschaffen. lg, Heidi
  • Hans-Peter Hein 21. Juli 2006, 18:32

    immer wieder erstaunlich, mit welchen kargen Lebensbedingungen Menschen fertig werden (müssen). Wirkt in der Tat sehr archaisch.
    lg Hans-Peter
  • Back to live 21. Juli 2006, 17:37

    Archaisch und urwüchsig. Da bist Du wohl direkt zu den Wurzeln der Menschheit zurückgekehrt. Viehtrieb wie vor 5000 Jahren, ein schönes Bild. So stelle ich mir die Welt zu Moses Zeiten vor. Einfach, Schlicht, aber grundehrlich in ihren Grundsätzlichkeiten.
  • Karl H 20. Juli 2006, 23:38

    Sieht schön urtümlich aus!

    lg Karl
  • Christian Knospe 20. Juli 2006, 21:47

    ein sehr schönes landschaftsfoto..gefällt mir klasse.
    vor allem mensch und tier zusammen.....

    chris
  • Josef Max Hartl 20. Juli 2006, 20:52

    Sehr schön ins Bild gebracht.
    Ohne das Wasser währe es eine trostlose Landschaft.
    LG Sepp
  • Günther Ciupka 20. Juli 2006, 17:03

    eine zeitlose aufnahme, die schön einen teil des hirtenlebens dokumentiert.
    die männer sind gut platziert.
    allein schon den euphrat zu sehen finde ich berührend.

    hgg
  • Sylvia M. 20. Juli 2006, 15:45

    Ich mag diese Landschaften sehr. Biblisches Bild.
    LG und schönen Tag Sylvia
  • ENIWA 20. Juli 2006, 11:09

    Dein Bild passt ganz gut zu Zitat von mein beliebte Schriftsteller; P. Bosmans:

    "Die Welt: Eine Wüste. Wer wird sie retten? Nicht die Generäle, nicht die Politiker, nicht die Technokraten! Die "Welt-Wüste" kann nur gerettet werden durch "Oase-Menschen". Menschen mit einem neuen Bewußtsein für die Werte, die uns durch den technisch-wissenschaftlichen Fortschritt geraubt wurden. Nicht andere Menschen, sondern veränderte Menschen. Menschen, die einfacher, zufriedener, menschlicher leben.
    Mitten in der Wüste wächst die Oase.
    Oase-Menschen machen keine Revolution.
    Oase-Menschen sind die Revolution."

    Tolle Perspektive, ganz schöne Aufnahme wirkt nachdenklich...
    Lg, Ewa
  • Renate Bonow 20. Juli 2006, 10:47

    das motiv und die zugehörige erklärung beeindrucken mich. ob es so vor 1000 jahren war, wag ich nicht zu beurteilen, es wirkt jedenfalls archaisch.
    lg renate
    p.s.schade finde ich, dass oben auf dem bild einige flecken sind. oder ists mein monitor?
  • Klaus Kieslich 20. Juli 2006, 9:27

    Eine hochinteressante Aufnahme !
    Wasser scheint ja da noch zusein aber Weideland ist dort scheinbar genauso knapp wie das Wasser !
    Wenn das mit dem Klima weiterso geht,haben wir das bei uns genauso!
    Gruß Klaus
  • Detlef Baer 20. Juli 2006, 8:20

    Schöne Aufnahme und wie der Fluß in die Bildtiefe führt und im VG die Tiere und Menschen, gefällt mir.
    Gruß Detlef
  • Willy Brüchle 20. Juli 2006, 8:13

    Als ich vor 30 Jahren dort war, sah es ohne die Kühe ziemlich trostlos aus. Ausserdem hatte sich gerade der Reiseleiter vor Wut das Hemd zerrissen, als er hörte, welche Preise das Restaurant für unser Mittagessen verlangt hatte... MfG, w.b.
  • Anne Maxen 20. Juli 2006, 7:52

    Ein sehr eindrucksvolles Bild aus der Jetztzeit. Es wird sicher immer so aussehen, den die Wasserknappheit wird größer und der Wert des Wassers in unvorstellbare Höhen steigen. Hoffentlich sieht es nicht irgendwann bei uns auch so aus. Grüße Anne M.
  • r o l f WENGENroth 20. Juli 2006, 7:13

    Ein interessantes Doku!
    Das wusste ich auch noch nicht, das es dort so große Viehherden bzw. Viehzüchter gibt mit so vielen Tieren.
    Oder werden die gemeinsam von mehreren Viehzüchtern, wie früher bei uns als Viehtrieb auf die Weiden geschickt.
    LG Rolf
  • Ralf Kesper 20. Juli 2006, 5:34

    So hat das dort zu Alexanders Zeiten schon ausgesehen. Eine gelungene Aufnahme.

    lg Ralf
  • Gerhard Reichert 20. Juli 2006, 3:18

    Von den Farben und Formen her schon sehr interessantes Bild schon abgesehen von dem dargestellten Inhalt.
    Gruß Gerhard
  • Rudolf Kasper 20. Juli 2006, 2:05

    Wasser ist Leben. Das sieht man hier besonders angesichts der trockenen Landschaft.
    lg rudi
  • Marguerite L. 20. Juli 2006, 0:29

    Ein eindrückliches Bild mit wunderbarer Beschreibung.
    Wie Wolfgang.
    Grüessli Marguerite
  • Wolfgang Sh. 20. Juli 2006, 0:12

    So muß es dort wirklich schon vor langer Zeit ausgesehen haben. Erinnert mich irgendwie an biblische Geschichten.
    Gruß Wolfgang

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Reise
Ordner Europa
Klicks 1.335
Veröffentlicht
Lizenz

Öffentliche Favoriten 1