Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Wolfgang Zeiselmair


Pro Mitglied, Schrobenhausen

wie die Zeit vergeht

Zum Abschluss der kleinen Serie über selbstgebastelte Aufnahmevarianten. Der Effekt kommt direkt von der Aufnahme. Keine Wischtechnik oder PS. 5er Offenblendenstack wegen der Schärfe. Mir ist schon klar dass es nicht der normalen Sehgewohnheit entspricht.

Danke für´s Schauen

In frisch sah er so aus

Herbstwaldflimmern
Herbstwaldflimmern
Wolfgang Zeiselmair

Kommentare 18

  • Rumtreibär 25. Oktober 2017, 10:33

    Chapeau - sehr schön anzusehen
    Gruß Dieter
  • Martina Singh-Glowalla 23. Oktober 2017, 21:36

    Sehr schöne Aufnahme.
    LG Martina
  • Bernd Spangenberg Fotografie 23. Oktober 2017, 20:41

    Gefällt mir sehr,mit diesem Hintergrund.

    Gruss Bernd
  • Walter Schmid39 23. Oktober 2017, 11:24

    Wenn ich diese Aufnahme betrachte, kann auch Vergänglichkeit schön sein. Mir gefällt das Bild sehr gut.
    Gruss Walter
  • ginsem 23. Oktober 2017, 10:03

    Klasse von dir dargestellt.
    lg ginsem
  • Nscho-tschi 7 23. Oktober 2017, 10:00

    wieder ganz FANTASTISCH ****************************
    lg Rosi
  • Stefan Traumflieger 23. Oktober 2017, 5:56

    grafisch überzeugend - die Länglinien wirken auf mich etwas digital vor allem vorne auf dem Moos. Sei ehrlich, das war ein Digitalfilter. Ich verzichte mittlerweile auf solche Spieleren. Nichtsdetotrotz ein echter Hingucker!
    VG Stefan
    • Wolfgang Zeiselmair 23. Oktober 2017, 10:59

      Ganz ehrlich, "out of the cam" :-) Ich habe Dir dazu ein Fotomail geschickt. Ist sicherlich alles noch optimierbar, ich bin noch in der Findungsphase :-)
      Servus
      Wolfgang
  • Burkhard Wysekal 22. Oktober 2017, 22:41

    Einen Träuschling hätte ich jetzt auf die Schnelle nicht vermutet.Erstaunlich , daß ein offenblendiger Stack mit nur 5 Aufnahmen gelangt hat.
    Schöne warme Farben und ein gelungener Bildaufbau.
    Die Schraffur im Moosbereich erinnert mich an die Wechsel- oder Wackelbilder aus früheren Zeiten.....;-)).
    LG, Burkhard
  • canonier69 22. Oktober 2017, 21:29

    Ich bin für alternative Sehgewohnheiten....die diagonalen Schlieren auf dem Moos passen doch bestens zum ähnlich strukturierten Hg.
    Kreative Fotoarbeit die mich an die Bilder von Gudrun erinnern....ab und zu darf man die Natürlichkeit verlassen......Träumen ist angesagt.
    Passt so Wolfgang.
    Lg Roger
  • IngoR 22. Oktober 2017, 20:00

    Sehr extravagent steht der alte Träuschling im Rampenlicht. Bzgl. Hintergrund und Moos bin ich bei Hartmut ..:-). Das ist insgesamt schon ein Hingucker.
    Viele Grüße, Ingo
  • aorta-besler 22. Oktober 2017, 18:28

    Das hat Extravaganz. Die Strukturen und der Schärfenverlauf + Lichtwelt.
  • Bernhard Kuhlmann 22. Oktober 2017, 18:26

    In einer bestechend guten Qualität hast den den Schönling auf den Chip bannen können.
    Gruß Bernd
  • christine müller 22. Oktober 2017, 17:14

    Im Vergehen sind unter dem Hut des Pilzes sehr schöne Strukturen entstanden.Super schön,Wolfgang. Grüße von Christine
  • Heinz J. 22. Oktober 2017, 16:55

    Da ist viel gestalterischer Willen dabei. Der alte Schrumpelpilz sieht in dem Licht noch sehr gut aus, das Moos dagegen etwas längsgestrickt.
    VG Heinz
  • Hartmut Bethke 22. Oktober 2017, 16:34

    Man kann den Träuschling noch fast erkennen :-) Der HG macht sich gut hier. Rechts unten im Bild die Streifen irritieren mich ;-)
    LG Hartmut

Informationen

Sektionen
Ordner Pilze und Flechten
Klicks 125
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 60D
Objektiv EF100mm f/2.8 Macro USM
Blende 2.8
Belichtungszeit 0.6
Brennweite 100.0 mm
ISO 100

Öffentliche Favoriten