Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
1.202 33

Marcell Waltzer


Free Mitglied, Freiburg

White Room

___________________________________________________

16. Projekt von
Charito, Gaby, Susann, Marcell und Detlev

Jeder hat seinen Lieblingssong geschickt, und davon inspiriert haben wir die
Bilder gemacht :)

Hier das 2. von fünf Musik-Bildern.
- Charitos Lied –

____________________________________________________

WHITE ROOM

In the white room with black curtains near the station.
Blackroof country, no gold pavements, tired starlings.
Silver horses ran down moonbeams in your dark eyes.
Dawnlight smiles on you leaving, my contentment.

I'll wait in this place where the sun never shines;
Wait in this place where the shadows run from themselves.

You said no strings could secure you at the station.
Platform ticket, restless diesels, goodbye windows.
I walked into such a sad time at the station.
As I walked out, felt my own need just beginning.

I'll wait in the queue when the trains come back;
Lie with you where the shadows run from themselves.

At the party she was kindness in the hard crowd.
Consolation for the old wound now forgotten.
Yellow tigers crouched in jungles in her dark eyes.
She's just dressing, goodbye windows, tired starlings.

I'll sleep in this place with the lonely crowd;
Lie in the dark where the shadows run from themselves.
( Cream )


Im weißen Raum mit den schwarzen Vorhängen nahe dem Bahnhof.
Schwarzes Landhausdach, keine goldenen Bürgersteige, müde Stare.
Silberpferde liefen wie Lichtstrahlen des Mondes hinab in deinen dunklen Augen.
Das Licht der Morgendämmerung lächelt während Du sie verlässt,meine Zufriedenheit.
Ich werde an diesem Ort warten wo die Sonne niemals scheint; An diesem Ort warten wo die Schatten vor sich selbst weglaufen.
Du sagst keine Seile können dich am Bahnhof sichern.
Bahnsteigkarte, ruhelose Diesel(lok), Abschiedsfenster.
Ich ging zu einer traurigen Zeit in den Bahnhof.
Als ich hinausging, spürte ich das Beginnen meiner eigenen Bedürfnisse.

Ich werde in der Schlange warten, wenn der Zug zurückkehrt; bei dir liegen, wo die Schatten vor sich selber weglaufen.
Bei der Feier war sie die große Liebenswürdigkeit in der Menge.
Trost für die alten Wunden, die jetzt vergessen.
Gelbe Tiger kaueren sich im Dschungel ihrer dunklen Augen zusammen.
Sie zieht sich nur an, Abschiedsfenster, müde Stare.
Ich werde an diesem Ort zusammen mit der einsamen Menge schlafen
In der Dunkelheit liegen, wo die Schatten vor sich selbst weglaufen.
_____________________________________________________
Picture Publisher

Kommentare 33

  • Ralf D.-K. 15. Juni 2005, 20:57

    Sehr schön, vor allem die Gleise, die vorne und hinten auf andere Weise so abrubt enden geben für mich das Lied in besonderer Weise wieder.
    LG Ralf
  • AKKraus 23. Mai 2005, 23:31

    interessante und eigenwillige Interpretation.
    schön gemacht.
    LG Alfred
  • Christine von Diepenbroek 23. Mai 2005, 23:02

    Von eurem Projekt bin ich maßlos begeistert. Wunderschöne Interpretationen
    Christine
  • E. Oerter 23. Mai 2005, 22:30

    feine projekte mit feinen ideen
    gut gemacht Marcell;-)) lg
  • Joachim Büchler 23. Mai 2005, 16:24

    Sehr schön
    gefällt mir gut.
    Gruß J.v.B.
  • Sofia Lorenzo 23. Mai 2005, 15:57

    Marcell, du hast dem Vogel die Option gelassen noch weg zu fliegen, falls er anders entscheiden sollte, nicht?:-)) Gefällt mir.
    LG
    Sofia
  • Piroska Baetz 23. Mai 2005, 15:43

    ein schöne arbeit und gute komposition mit ein interessante text..ich hoffe das dir gelungen von schatten herauskommen und dort bitte nicht einschlafen..gefällt mir
    lg. piri
  • Gisela Gnath 23. Mai 2005, 15:10

    Einzigartige Projekte, die Ihr da gestartet habt!!
    Den Text des Songs als Bild zu gestalten ist nicht einfach!!
    Hatte heut morgen vor der Arbeit schon kurz geguckt,
    nur dazu braucht ich doch länger, deshalb kann ich Dir jetzt sagen, nachdem ich alles gelesen hab:
    Du hast es wunderbar umgesetzt!!!
    lg Gisela
  • Britta Lamberty 23. Mai 2005, 13:40

    sehr schön umgesetzt!!!
    LG Britta
  • Maria J. 23. Mai 2005, 12:38

    Der Hüter des Schattenbildes scheint sich über sein langsamer Verschwinden sehr zu wundern
    - hoffentlich bleibt es noch erhalten bis der Zug kommt... !
    - dann kann der Vorhang geschlossen werden ;-))
    Gut gemacht, Marcell!
    LG Maria
  • Hawaii Kotzsch 23. Mai 2005, 0:17

    FETT. Cooles Projekt, das ihr da am Start habt.
  • Esther Margraff 22. Mai 2005, 22:41

    je länger ich gucke umso besser gefällt es mir.
    LG
    esther
  • Charito Gil 22. Mai 2005, 22:21

    " Ich schlafe in diesem Platz mit der einsamen Masse; "
    aus den alte übersetzung
    :)
  • Susann K. 22. Mai 2005, 22:12

    Marcell........es ist wirklich saustark.............
  • V. Munnes 22. Mai 2005, 21:53

    Ganz starke Arbeit !

    vlG-------------------------------------------------------volker-

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 1.202
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz