Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Whirlpool Galaxie M 51 in den Jagdhunden

Whirlpool Galaxie M 51 in den Jagdhunden

1.504 9

Gerhard Neininger


Free Mitglied, Spaichingen

Whirlpool Galaxie M 51 in den Jagdhunden

Die Whirlpool-Galaxie M51 ist eine bekannte Spiralgalaxie mit deutlich ausgeprägter Spiralstruktur im Sternbild Jagdhunde.
M51 hat eine scheinbare Helligkeit von +8,40 mag und eine Winkelausdehnung von 11,2 x 6,9 Bogenminuten,
die Entfernung beträgt etwa 31 Millionen Lichtjahre.

M51 hat einen wechselwirkenden Begleiter NGC 5195 mit einer Winkelausdehnung von 5,8 x 4,6 Bogenminuten und eine Helligkeit von +9,6 mag.

In M51 findet derzeit eine außergewöhnlich aktive Sternentstehung statt, die vermutlich durch die Gezeitenwechselwirkung mit NGC 5195
verursacht wird. Deswegen hat die Galaxie einen hohen Anteil junger und massereicher Sterne, die aber mit einigen Millionen Jahren
nur vergleichsweise kurzlebig sein werden.

Am rechten Bildrand ist zusätzlich die kleine Galaxie IC 4263 mit einer Helligkeit von 15,2 mag
und einer Ausdehnung in der großen Achse von nur 1,90 Bogenminuten zu erkennen!


Aufnahmeort: Spaichingen 680m / Württemberg, Balkon
Aufnahmedatum: 08.02.08 2:14 – 4:06 Uhr Seeing: mäßig, Temperatur: (-5°C)
Instrument: Refraktor TMB Apo ø 80/480 f:6 -> Brennweite 480 mm

Autoguiding: Leitstern im Leitrohr (Refraktor ø 60/700mm) mit WebCam und Software Guidemaster 2.0.14 beta
mit der neu erworbenen Motorsteuerung Powerflex MTS-4S von Boxdörfer nachgeführt

Kamera: EOS 30D (unmodifiziert) Farbtemperatur 5200k Filter: kein
ausgelöst mit der von Peter Knappert selbst entwickelten DSLR-Timer Software

Belichtungszeit 6x5 / 5x4 und 6x3 min = 68 min bestehend aus 17 Aufnahmen mit je 800 ASA
wobei für jede Aufnahme noch ein Dunkelabzug in gleicher Länge wie die Belichtungszeit ausgeführt wird,
wodurch sich die Gesamtzeit verdoppelt, also 2 Std. 16 min reine Auslösezeit!

Bildbearbeitung:
- Tif-File erstellt in ZoomBrowser EX
- Summenbild gemittelt in Giotto 2.12
- bearbeitet mit PS CS2
- weichgezeichnet in Neat Images
- geschnitten, (Zoomfaktor 92%) und skaliert mit Gimp 2.2

weitere Informationen aus dem Internet http://de.wikipedia.org/wiki/Whirlpool-Galaxie

Edit: im Juni 2011 habe ich M51 mit dem FLT Apo ø 110/770 erneut aufgenommen
http://www.astronomie-rw.de/inhalt/neininger/galaxien/m-51-3.html


Viele Grüße aus Spaichingen

Kommentare 9

  • Gerhard Neininger 1. März 2008, 15:40

    Danke für die Anmerkungen zum Bild von M51,
    @ Peter Knappert, Danke für Dein Lob, ist ja hauptsächlich Dir zu verdanken!
    @ Peter (casullpit), richtig, nur durch den Profi Peter Knappert an meiner Seite bin ich innerhalb kurzer Zeit soweit gekommen.
    Die Ursache der dreieckigen Sternen hat Peter Knappert bereits erklärt, diese sind bei mir auf allen Rohbilder, auch bei andern Aufnahmen.
    Die Nachführung habe ich meiner Meinung nach sehr gut im Griff: Fehler deutlich besser als 5 Bogensekunden.
    @ Volker, es kann immer noch etwas besser gemacht werden!
    @ Manfred, ich mittle die Bilder entweder in Giotto oder in CCDNight-XP. In der Bildbearbeitung stehe ich erst ganz am Anfang, sowohl in PS wie auch in Neat, daher ist manches Bild zu stark und ein anders wieder zu schwach bearbeitet, aber ich bemühe mich!
    Du hast sehr schöne Bilder auf Deiner Seite, meine Hochachtung!
    @ Egon, ja der TMB ist ein Sahnestück!
    @ Christian, Danke für das „fein fein“, von Dir macht das mich richtig stolz! Ebenso Danke für den Tipp vom IC4282 und dem Link, habe es in Guide nun auch gesehen!
    Über die Auflösung des „recht kleinen Teils“ –TMB 80/480 staune ich auch, da hatte Peter Knappert schon recht, daß das für mich genau das richtige Instrument ist!

    LG aus Spaichingen, Gerhard
  • Christian Rusch 29. Februar 2008, 20:31

    Hallo Gerhard
    fein fein hast Du diese Aufnahme aufgenommen und bearbeitet ! Ich staune über die Auflösung dieses doch recht kleinen Teils !
    Wie sehen die Doppel-Dreifachsterne auf den Rohaufnahmen aus ?
    Übrigens ist die Galaxie IC4282 mit 18.0mag sichtbar ! Links unterhalb der Bildmitte ist ein Sternentrio zu sehen und nochmals links unterhalb davon ist ein Nebelfleck ganz deutlich auszumachen, vergleiche mal hier: http://www.skyfactory.org/deepskycatalogue/IC4282.html
    erstaunlich was !?
    LG Christian
  • casullpit 28. Februar 2008, 21:25

    Hi Peter,
    danke für Deine Erklärung.
    Teilweise ist auch links der Sterne dieser Abbildungsfehler zu sehen.
    Dieser Effekt ist mir bisher noch gar nie aufgefallen.

    LG,
    Peter
  • Egon Eisenring 28. Februar 2008, 21:16

    Hallo Gerhard
    Kompliment zu diesem Ergebnis.
    Der TMB hat schon erstaunlich viele Details aus M51 herausgeholt. Die Tiefe der Aufnahme zeigt auch schon
    schön die M51 begleitenden Hintergrundgalaxien.
    Gefällt mir gut. Weiter so*

    Gruss aus der Schweiz
    Egon

  • Manfred Kretschmer 28. Februar 2008, 13:17

    Hallo Gerhard

    Eine gute Aufnahme. In deinem TMB ist sicherlich noch mehr drinnen. Versuche mal die Rohbilder mit Deepskystacker oder ähnlichen Programm zu Mitteln. Da steckt mit unter mehr drin als man glaubt.

    Die Sterne wirken sehr hart. Neat schärft beim entrauschen gerne ein wenig zu viel.
    Lg Manni
  • Peter Knappert 28. Februar 2008, 7:59

    @Peter
    Die kleinen Punkte rechts von den Sternen kommen daher, weil die 30d noch nicht modifiziert ist, es ist sogenanntes Blooming . Das Bild von Gerd ist ca 93% aussschnittsvergößert; erst ab ca. 80% Vergrößerung
    ist dieses Chipverhalten sichtbar. Nach Umbau auf H-alpha verbessert sich dieses Bloomingverhalten, weil der Chip dann schärfer auflösen kann.
    LG aus dem Schwarzwald,Peter
  • Volker B. 28. Februar 2008, 3:15

    Guten Morgen Gerhard,
    ich staune und gratuliere zu diesen wohl sehr fein gelungenen Aufnahmen*!*
    Diese Einstellung kommt hier sehr fein am TFT bei mir.

    Na, wenn Ihr beide (Du und Peter) so weiter macht, bleibt sicher nicht mehr viel über.....was noch besser gemacht werden kann, jedenfalls mit dem Equipment.

    VG
    Volker
  • casullpit 27. Februar 2008, 23:27

    Hallo Gerhard,
    eine schöne, detailreiche Aufnahme von M51!
    Ich hab zwar nicht soviel Ahnung von der DS-Fotografiererei, allerdings trau ich Deinem TMB schon noch eine kleine Steigerung zu, welche Du, mit einem Profi wie dem Peter an Deiner Seite, auch sicher noch ausreizen wirst! :-)
    Die vielen "Doppel-Dreifachsterne" kommen wohl vom Zusammenlegen der Bilder, oder hängt das mit der Nachführung zusammen?
    LG,
    Peter
  • Peter Knappert 27. Februar 2008, 20:16

    Hallo Gerd,
    Klasse Aufnahme von M51 und tolle Beschreibung ! Wenn man bedenkt, das Dein verwendetes Teleskop nur 80 mm Objektivdurchmesser hat und 480 mm Brennweite, muß man hier den Hut ziehen ! Die vielen Einzelaufnahmen bringen auch ein sehr rauscharmes Bild ! Sehr gut !

    LG aus dem Schwarzwald,Peter