Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
361 11

Wiebke Q-F


World Mitglied, Haren

Wer findet mich?

Zwischen diesen becherförmigen Gebilden (Pilze aus der Familie der Becherlinge??????) bin ich versteckt. Habe das sehr junge Tierchen erst am PC entdeckt.
Wieder habe ich Schwierigkeiten mit der Schärfe. Sind die Becherlinge nun scharf oder nicht?
Nikon D70, 100 mm Makro-Objektiv, Cullmann Stativ, 200 ASA, Bl 22, Zeitautomatik: 1/5 sec., mittelbetonter Messmodus, Selbstauslöser, Schärfe per Hand eingestellt.

Kommentare 11

  • Franky.M 25. Dezember 2006, 16:01

    Hallo Wiebke,
    finde die Aufnahme trotz der Unschärfe insgesamt noch ok. Vor allem auf deinen vorhergehenden Aufnahmen finde ich die Schärfe gut.
    Habe die kleine Schnecke nach einer Weile auch gesehen.
    Gruß Frank
  • Patrik Brunner 22. Dezember 2006, 20:56

    .... wurde ja schon viel geschrieben...
    leicht unscharf sind sie, ich würde wirklich auch mal ein Augenmerk auf das von Burkhard geschriebene legen... ;-)
    Auslösen, und dann Luftanhalten und nicht bewegen, bis die Aufnahme im Kasten ist... ;-)
    Gruss Patrik
  • Burkhard Wysekal 22. Dezember 2006, 0:58

    Wiebke....so ist es leider.Über eine Spiegelvorauslösung verfügt die D 70 nicht. Das komische ist nur,daß viele Kameras damit ausgerüstet sind aber überhaupt nicht genutzt wird.Nur der Bereich von 1/60 Sek. bis zu 1 Sek.macht diese Probleme. Naja...kommt Zeit,kommt Rat.
    LG. Burkhard.
  • Wiebke Q-F 22. Dezember 2006, 0:29

    Lösung: ja, es ist ein durchsichtig wirkendes Schnecklein. Wahrscheinlich ist sie ganz jung und daher transparent ausschauend.

    @ Conny: Ich habe meine Kamera noch nicht auf meine Augenstärke eingestellt. Werde mich drum kümmern.

    @ Burkhard: Danke für deine Verbesserungsvorschläge und die Hilfe, die Du mir gibst, mein Problem in den Griff zu bekommen. Neuanschaffungen sind momentan nicht drin. Mein Stativ kann ich fester in den Boden bohren, denn mein Pilzboden ist recht weich . Werde auch der Belichtungszeit mehr Augenmerk schenken. Die D70 hat doch keine Spiegelvorauslösung, oder??
    Dankend werde ich dein Angebot wahrnehmen, bei Gelegenheit hier und da mal nachzufragen.
    LG wiebke
  • Benjamin Schuchardt 21. Dezember 2006, 22:03

    Also ich kann auch nur das Schneckchen ausfindig machen:))))
    Bis auf die leichte Unschärfe schönes Bild von interessanten Pilzen!

    LG
    Benjamin
  • Heike T. 21. Dezember 2006, 17:10

    Ich finde Dich, Schneckchen.
    LG, Heike
  • Burkhard Wysekal 21. Dezember 2006, 14:15

    Liebe Wiebke ich vermute ein grundlegendes Problem bei Deiner Gestaltung. Es ist mit Sicherheit nicht unscharf eingestellt.Aber wer ist dann für die leichte Unschärfe verantwortlich? Die Erklärung liegt wahrscheinlich in der Belichtungszeit und Stativanwendung. 1/5 Sek. und dann ohne Spiegelvorauslösung gehen bei einem normalen Stativ mit Schwingungen einher.Die kritische Zeit für diese Spiegelschlagschwingung liegt gerade bei 1/60 bis zu ca. 1 Sek. Das Problem kenne ich zur Genüge und hat mir schon genug Sorgen bereitet.
    Was könnte man zur Abhilfe unternehmen?
    Eine kürzere Brennweite ,zb. 60 mm kann schon was bewirken.Ich selbst benutze ein schweres Eschenholzstativ ,welches die Schwingungen weitaus mehr dämpft als Metall oder Carbon.Dazu habe ich einen Benro Kugelkopf mit einer Tragkraft von 18 Kg. anmontiert........keine Angst,der wiegt nur 900 g.
    Dabei muß man noch das Stativ ganz fest in die Erde drücken........Das hört sich alles unheimlich umständlich an,ist aber der einzig machbare Weg um
    in diesem kritischen Zeitbereich die Kamera ruhig zu bekommen.Ich schreibe Dir das so ausfühlich,weil ich auch auf einigen anderen Bildern von Dir das Phänomen beobachtet habe. Da wirst Du Dich sicher schon selbst gefragt haben,wie sowas nur entsteht.
    Ich hoffe,daß meine Erklärung für "Erleuchtung" gesorgt hat........ansonsten nachfragen......:-)).
    LG. Burkhard.
  • Karin Mohr 21. Dezember 2006, 13:28

    Das Schneckchen ist gut erkennbar!
    Ganz scharf sind die Pilze nicht...
    Gruß Karin
  • Ralf Kurbach 21. Dezember 2006, 11:18

    Ohh, Frage übersehen. Dann also die Schnecke, wieso scheint die durchsichtig?
  • Ralf Kurbach 21. Dezember 2006, 11:17

    In jedem Fall organischer- Abfall!
  • Conny Wermke 21. Dezember 2006, 9:42

    Ich sehe eine kleine Schnecke zwischen den Becherlingen. So ganz scharf sind sie nicht.
    Hast Du die cam auf deine Augenstärke eingestellt?

    LG Conny