Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Norbert REN


Pro Mitglied, Großraum Göttingen

Wer? Der Bär!

Er war es, der den Krug zerbrach, gestern Abend in Bad Gandersheim, bei den 50. Gandersheimer Domfestspielen.

Kommentare 40

  • Annelie S. 5. September 2016, 23:35

    Das Portrait von ihm ist ja klasse gemacht. So echt, seine Mimik, die Bewegung... wie man ihn kennt;-).
    Danke für's Zeigen!
  • Michael Jo. 26. März 2013, 23:04

    @ Sarah:
    ja klar doch, am B.E.
    - Danke !
    (Freud'sche Verwechslg.,
    weil ich letztens für's DT Karten best. wollte ..)
  • Sarah Tustra 26. März 2013, 22:48

    @Michael
    Warum D.T.?
    Meintest du BE?
  • Norbert REN 26. März 2013, 11:37

    @Michael
    ....ja, und auch nicht Dietmar Bär, sondern Brandauer (grins) das ist mir schon klar.
    LG. Norbert

  • Michael Jo. 26. März 2013, 11:30

    herrrrrgottnochmal,
    ein ganz anderes Stück DAS hier :
    ein Einakter v. Beckett,
    NICHT auf Berliner Bühne und auch nicht von Kleist !
    nur bescheidener Applaus ..
    nur bescheidener Applaus ..
    Michael Jo.
  • Norbert REN 26. März 2013, 11:12

    @ Michael
    Wieso Missverständnis...........
    Ich zitiere Dich:
    >>>>>diese Inszenierung jedoch war für mich u. meine Gefährtin eine einzige Enttäuschung.
  • Michael Jo. 26. März 2013, 11:01

    muss ich jetzt entgegen einem
    möglichen Missverständnis (?)
    konkretisieren:
    die Rolle Braundauers in der Berliner
    Inszenierung von Peter Stein NICHT
    kritisiert (im Gegenteil: hier läuft er
    zur alten Hochform auf !);
    ich meinte. die Beleuchtungsverhältnisse
    dort (Indoor !) würden solch ein Erstklasse
    Rollen-Portrait nicht hergeben !
  • Michael Jo. 12. März 2013, 0:52

    ' w o w ' - Theaterphotographie vom Feinsten !

    (da kommt Cl.-M. Brandauer bei seinen gelegentlichen
    Auftritten in Berlin nicht mit - das Licht im D.T. wäre
    dort auch nicht geeignet. den Dorfrichter A. so perfekt
    abzulichten).

    Gruß Michael
  • LIBOMEDIA 11. August 2008, 23:41

    Gutes Portrait!
    Ausdrucksstark und dem Inhalt angemessen.
    Die Hände zeigen die Dynamik, Klasse auch der schwarze Hintergrund.
  • Thomas . Lanz 10. August 2008, 3:36

    bestens !!!
    eine sehr schöne aufnahme

    lg thomas
  • KSTUDI 6. August 2008, 14:22

    Eine starke Aufnahme einer tollen Szene hast du hier festgehalten, Norbert. Allein der Thum hat schon neugierig gemacht. Sehr schön und Ausdrucksstark von dir präsentiert. Klasse !!!
    LG von Kersten
  • Ida-Lena 6. August 2008, 8:17

    ..also schon sehr überzeugt ;)
    ein geniales moment ! super bild !
    LG Ida :)
  • MarlenD. 6. August 2008, 0:26

    für dieses geniale Foto bekommst du selbst nach Mitternacht unbedingt ein dickes Lob...

    eine Körperdiagonale..
    ein faszinierender Blick..
    sprechende Hände ....
    eine überwältigende Ausstrahlung....

    du bist wieder sowas von gut...Norbert..
    ganz ganz gut...:-)

    Marlen
  • Ralf J. Diemb 5. August 2008, 23:05

    Klasse ! Mit zunehmendem Alter wird der Bär immer besser und Du hast diese Pose satt eingefangen.
    LG Ralf
  • Klaus Duba 5. August 2008, 22:13

    Ganz klar eine Paraderolle für Dietmar Bär!!!! Er kann halt doch mehr als "nur" Tatort!!!*g
    In der Bewegung sehr schön getroffen, das wirkt sehr dynamisch!! Auch das Licht-Schattenspiel im Gesicht gefällt mir hervorragend!!
    klasse Arbeit!!
    LG
    Klaus