Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Winonana


Free Mitglied

wer da wohl schon alles gesessen hat ;-)

Die aus dem 16. Jahrhundert stammende Wasserburg wurde 1326 erstmals als Hof Crottorf in einer ausgestellten Urkunde erwähnt. 1542 wurde der damalige Hof von Johann von Selbach zum Wasserschloß ausgebaut. Um 1550 fand dann der Ausbau der Burg Crottorf zu einer wehrhaften Schloßanlage statt. In einer sehr langen Geschichte ist das Schloß 1635 in den Reichsgrafenstand und 1748 in den Reichsfürstenstand erhoben worden. Von 1720 – 1722 wurde das Schloß Crottorf nochmals modernisiert. Die Haushaltung im 18. Jahrhundert umfaßte zeitweise mehr als 30 Personen. Von Kammerdienern bis hin zu Stallknechten. Für die gottesdienstliche Versorgung der Schloßbewohner war ein Franziskanerpater aus der Ordensniederlassung in Friesenhagen zuständig. Im 19. Jahrhundert diente das Wasserschloß Crottorf als Sitz der Verwaltung der Standesherrschaft. 1923 – 1927 wurden größere Renovierungen mit Um- und Ausbauten des reparaturbedürftigen Schlosses durchgeführt. 1927 kamen die Arbeiten in den Innenräumen zum Abschluß. Die heutige Anlage wurde in wesentlichen Teilen Ende des 17. Jahrhunderts errichtet. Seit 1536 ist sie im Besitz der Familie von Hatzfeldt.Das Wasserschloss Crottorf ist umgeben von vier markanten Türmen mit einem gemütlichen und ebenso romantischen Park mit Jahrhundert alten Bäumen. Die Gesamtanlage bildet ein nicht ganz regelmäßiges Rechteck, den Zugang zum Wasserschloß ermöglicht eine 45 Meter lange steinerne Brücke. Es liegt in einem wildromantischen Tal inmitten der Wälder, nähe der Wildenburg die ebenfalls im Besitz des Grafen von Hatzfeldt ist. 

Kommentare 4

  • Winonana 13. Oktober 2013, 18:27

    Hi Regina...danke für deine Anmerkung :-) .... die Zeit hat die Bank in diese Lage befördert ... hier ist nichts mehr grade... nur noch rustikaler Charme :-) Glg
  • regina brühl 13. Oktober 2013, 8:19

    siet echt gut aus ! wenn es jetzt noch grade wäre....
    lg Regina
  • José Cambrer 12. Oktober 2013, 6:52

    wild romantisch !!!! Eine tolle Aufnahme !!
    LG Joey
  • muellix 11. Oktober 2013, 20:32

    Nichts für den Winter,
    eine idyllische Szene - Steinbank mit Baum und altem Pflaster - hast du da ins richtige Licht gesetzt :-)
    lg helmut

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Motive
Ordner Natur
Klicks 472
Veröffentlicht
Lizenz

Öffentliche Favoriten 1