Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
"Wenn ich der Mörder bin gewesen, soll mein Leichnam nie verwesen"

"Wenn ich der Mörder bin gewesen, soll mein Leichnam nie verwesen"

Rumtreibär


World Mitglied, memberclub-foto-team (MoD)

"Wenn ich der Mörder bin gewesen, soll mein Leichnam nie verwesen"

Im Gruftanbau der Kampehler Kirche bei Neustadt befindet sich
Deutschlands berühmteste Mumie, die des Ritters Christian Friedrich von
Kahlbutz (1651-1702). Laut der Legende soll Kahlbutz, der wegen Mordes
angeklagt wurde, folgenden Reinigungseid geschworen haben:

"Wen ich der Mörder bin gewesen, soll mein Leichnam nie verwesen."

Viele namhafte Wissenschaftler haben sich seither mit dem Phänomen
beschäftigt.
http://www.rathenow.de/Ritter-Kahlbutz-in-Kampehl.618.0.html

Christian Friedrich von Kahlbutz (* 6. März 1651 in Kampehl, Mark
Brandenburg; † 3. November 1702 ebenda), (Vater: Balzer von Kalebutz,
Mutter: Rixa von der Schulenburg) in anderer Schreibweise auch als
Christian Friedrich von Kalebuz bekannt, war ein märkischer Edelmann,
der vor allem dadurch Berühmtheit erlangte, dass sein Leichnam bis
heute nicht verwest ist, ohne dass künstliche Mumifizierungsverfahren
angewendet wurden. Heute ist der mumifizierte Leichnam eine
Touristenattraktion. ***Wikipedia***

Kommentare 5

  • Torsten1968 31. Oktober 2012, 15:46

    Etwas gruselig aber auch ein alter Nachbar von mir....wenn ich denn von meiner Heimat spreche ;) ...Ritter-Kahlbutz (Kampehl) ..Lach ich komme aus Rathenow und mir wurde damals fast schlecht als wir Anfang der 80ger einen Ausflug zu ihm machten ...tolle Idee und tolles Foto du Rumtreibär :)))
  • Hans - Joachim Lachmann 21. November 2011, 19:57

    Na,das hats aber in sich ... ist ja richtig gruselig ! gruß aus Hamburg von Hans
  • Abracadabra 18. November 2011, 11:56

    Na, l. Dieter, Dein Foto zeigt, dass sich die Zeiten ändern.
    Ich durfte ihn damals nicht fotografieren. War strickt verboten.
    Oder hast Du etwa etwas Unrechtes getan? :)))
    VG sendet Abracadabra
  • Ellen-OW 17. November 2011, 16:16

    Das ist ja eine irre Geschichte!!! Kann man sich gar nicht vorstellen, dass der so erhalten geblieben ist, ohne dass er muminifiziert wurde. Klasse abgelichtet.
    LG Ellen
  • picture-e GALLERY70 17. November 2011, 9:04

    anmerken tue ich das bild, aber daran gewöhnen und länger hinsehen kann ich nicht. -ruhe jetzt in frieden- Gruss aus Münster von picture-e.

Informationen

Sektion
Ordner Stille Orte u.a.
Klicks 4.411
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 550D
Objektiv Unknown (37) 18-270mm
Blende 3.5
Belichtungszeit 1/30
Brennweite 20.0 mm
ISO 640