Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Uwe Einig


World Mitglied, Wülfrath

Wenn Frauen hassen

Ein äußerst cooler Western von Nicholas Ray aus dem Jahre 1953, gestern mal wieder geschaut:


"Arizona in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Durch den Betrieb eines Spielsaloons und lukrativer Immobiliengeschäfte hat es die Unternehmerin Vienna zu einigem Wohlstand gebracht. Den örtlichen Ranchern ist ihre Anwesenheit ein Dorn im Auge, da mit dem Bau der Eisenbahn die bisherigen Machtstrukturen umgekehrt werden und der Zustrom von neuen Siedlern das Ende der Vorherrschaft der Viehzüchter bedeuten wird. Als Wortführerin tritt die energische Emma Small auf, die zu den größten Landbesitzern der Umgebung zählt.

Deren Hass auf Vienna liegt allerdings tiefer, als sie zugeben will: Seit einiger Zeit ist Emma unglücklich in den Revolverhelden und Bandenchef Tanzender Ted verliebt, der jedoch in mehr oder weniger romantischen Beziehungen zu Vienna steht. Eines Tages kehrt der ehemalige Revolverheld Johnny Guitar nach langer Abwesenheit wieder in die Stadt zurück. Seine kriminelle Vergangenheit hat er inzwischen hinter sich gelassen, statt eines Revolvers trägt er nun eine Gitarre bei sich. Er nimmt eine Arbeit in Viennas Saloon an und die beiden schwelgen in gemeinsamen Erinnerungen. Als kurz darauf die Postkutsche überfallen wird, werden Ted und seine Bande von der eifersüchtigen Emma der Täterschaft beschuldigt. Außerdem behauptet sie, Johnny sei ein gesuchter Mörder und Vienna seine Komplizin. Auf ihr Drängen stellt der Sheriff ein Ultimatum: Ted, Johnny und Vienna müssen die Stadt innerhalb eines Tages verlassen. Vienna denkt jedoch nicht daran, klein beizugeben und beschließt, zu bleiben.

Zufällig wird sie in einen Banküberfall von Ted und seinen Leuten verwickelt. Vienna wird gefasst und im Rahmen einer Lynchjustiz ad hoc ohne Verhandlung zum Tode durch Erhängen verurteilt, ihr Saloon wird von Emma in Brand gesteckt. In letzter Minute kann Johnny ihr das Leben retten. Die beiden flüchten sich in Teds Versteck in den nahegelegenen Bergen, wo sich dieser mit seinen Leuten aufhält. Dort kommt es schließlich zu einer letzten Konfrontation zwischen den beiden Kontrahentinnen..."

(WIKIPEDIA)



Hier beim Showdown Art by Joy und MaggyModel !

:-)

Kommentare 9