Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Wenn die Seele zu Grunde geht

Wenn die Seele zu Grunde geht

285 11

Christoph Schrenk


World Mitglied, Litschau

Wenn die Seele zu Grunde geht

Habe vor wenigen Tagen schmerzhaft erkennen müssen, was Schattenseiten eines Leben sein können auch. Ich dachte nur ich kann mich nicht so irren, aber ich habe mit geirrt wohl bzw wurde ich nur benutzt.

Ich habe gestern ein passendes Gedichtlein dazu gefunden das vieles beschreibt was meine Seele fühlt auch.

Hier nun das Gedichtlein:

Es ruht ein Fluch auf idealen Seelen:

Nicht klagen dürfen, dass die Seele leidet,
Tagaus, tagein die branden Wunden fühlen,
zu Bett mit Ihnen und vom Lager auf
und seine Heilung finden; seinem Menschen
den Schmerz gesten dürfen, die die Seele
so fremd, so krank, so lebensmüde macht.

Mit seinem zarten Hauche daran rühren,
weil man gelobt, den Kampf nicht mehr
zu kämpfen.
Der Seelenideale stillen Kampf
abtun, und das Gelöbnis heilig halten.
Die Pflicht erheischt, die teure Seele schonen,
indes die Eigene zu Grunde geht.

Es ruht ein Fluch auf idealen Seelen
Durch eigene oder fremde Schuld und büssen
Wird jede, die – sich sehnend- danach strebt nur
Der Erfüllung ihres Ziels zu leben.

Ich habe den Glauben an den Stern verloren.
Der über mir einst glühte silberrein.

(Autor unbekannt)

Ich hoffe es gefällt euch. Aufgenommen mit ne Sony DSC-H5

PS: Rot sagt man ist die Farbe der Liebe, aber die auch des Blutes das durch die mir zugefügten Wunden rausfließt.

Kommentare 11

  • Gregor Luschnat GL-ART-PHOTOGRAPHY 28. August 2007, 21:57

    Schönes Bild zu Harten Titel.

    LG
    Gregor
  • Christoph Schrenk 28. August 2007, 10:13

    @ all

    Danke euch für die lieben Worte die mich wieder doch aufbauen. Ja ich habe mich geirrt und wie noch dazu und wenn ich erst langsam sehe was für eine Person es war wird mir noch mehr übel.

    Ich kann nicht verstehen das jemand so sein kann aber wie schon einige sagten es ist nicht alles Gold was glänzt leider.

    Sie hat mich benutzt und meine Gefühlswelt zerstört aber ich komme darüber hinweg auch wenn es länger dauert, aber ein gewisser Schmerz wird leider bleiben doch.

    Danke euch für die lieben Worte und ich schaffe es wieder auf die Beine zu kommen.

    Danke Danke

    lg
    Chris

    Nachtrag am 29.08.2007

    Entschuldit mal liebe Buddies aber ich hinke mit den Anmerkungen nach aber ich hole es nach versprochen nur geht es derzeit nicht so wie ich will. Bitte um Verständnis
  • Didi K. 28. August 2007, 9:09

    Hi Chris,
    lass den Kopf nicht hängen, aber es tut mir sehr leid für dich, dass du eine schlechte Erfahrung machen musstest!
    Ich drück dir die Daumen, dass es dir bald wieder besser geht.
    Viele Grüße,
    Didi
  • Holdrio 28. August 2007, 8:21

    Die Welt ist eben nicht immer paradiesisch, auch wenn ich sie, und du wahrscheinlich auch, gerne so sehen würde. Immer muss man vorsichtig sein, irgendwo lauert immer das Bittere und Böse.
    Es tut mir leid, dass du schon wieder einen Schicksalschlag erfahren musstest. Kopf hoch, alles geht vorbei und schlussendlich ist eben leider die Strasse zur Weisheit, mit Erfahrungen gepflastert, meist mit übeln.
    LG
    Eveline
  • Petra Edosah 27. August 2007, 23:04

    wunderschönes Bild, ja, und wirklich die Zeit heilt alle Wunden, wie manch jeder schon erfahren hat.
    Lg.
    Petra
  • Ingrid Ra. 27. August 2007, 22:17

    Die Zeit heilt alle Wunden, durch die Wunden werden wir nur stärker...auch ich spreche aus Erfahrung...nur nicht den Kopf hängen lassen
    Schönes Bild
    LG.Ingrid
  • Alexander Kainz 27. August 2007, 20:11

    Wunderschönes Motiv ... ein bisschen mehr Schärfe könnte es vertragen ... sonst saubere Arbeit.

    Lg,
    Alex
  • Anke Jesberger 27. August 2007, 19:40

    Wunderschöne Zeilen zu dem Bild. Ach Christoph, tun wir nich alle unsere Wunden lecken, das gute ist mit der Zeit verheilen sie, und wir werden dadurch nur noch stärker. Vielleicht behalten wir Narben zurück...

    Also niemals verzagen, es wird wieder vorangehen...

    LG
    Anke
  • just a moment 27. August 2007, 18:46

    Hallo Chris, ich kann mich nur Heide anschließen. Wenn man blind vertraut wird man oft enttäuscht.. ich spreche aus eigener Erfahrung, aber Du wirst sehen.... wenn Du es erst überstanden hast wirst Du reifer und erfahrener sein. Ich wünsche Dir viel Kraft und starken Lebensmut!!
    Ganz liebe Grüße
    Petra
  • Stefan Giehl 27. August 2007, 18:39

    Leider hast Du mit nur 81 KB zuviel an Qualität für dieses schöne Bild verschenkt.
    Gruss, Stefan
  • Heide G. 27. August 2007, 17:45

    Chris, du musst einfach mehr auf der Hut sein. Du glaubst zu sehr an das Gute im Menschen, aber, wo viel Sonne ist, ist auch viel Schatten. Andererseits gehören Enttäuschungen zum Leben. Und jeder hat das schon erfahren. Wenn du da raus kommst, bist du reifer und stehst ein bisschen über den Dingen.

    Das schreibt dir eine weise Frau ;-)