Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Wenn die Fische leuchten

Wenn die Fische leuchten

2.610 99

Eckhardt


Complete Mitglied, Berlin

Kommentare 94

  • LAVA EIKON 21. April 2015, 18:02

    Schon alles geschrieben! Stark jedenfalls! Weiter so!
    Meine Unterstützung hast du!

    LG Karo
  • Kurt Hurrle 1. September 2012, 23:06

    @Eckhardt: Ja klar, Tschrnobyl ist NICHT hochgegangen, das war in Wirklichkeit ein Westreaktor und man hat das den Russen nur in die Schuhe geschoben. Beweis: Trotz der Nähe zu Tschernobyl existiert Kiew immer noch, was man ja von Bielefeld nicht so genau weiß.

    Im Ernst: Fukushima hat sehr deutlich gezeigt, dass Atomkraft immense Risiken birgt, die nicht 100%ig beherrschbar sind. Das ist keine Frage der Ideologie oder von Ost/West, sondern bittere Realität. Jede Technologie kann versagen, aber die Folgen sind unterschiedlich.
    Ich gehe auch davon aus, dass kein AKW-Betreiber gerne Pannen zugibt und dass streng überwacht werden muss. Ich wünsche mir auch, dass der Ausstieg aus der Atomwirtschaft nicht nur bei uns, sondern weltweit. Ausgetretene Strahlung hält sich eben nicht an Grenzen.
    Tatsache ist aber auch, dass bei dem Atomunfall in Tschernobyl die sowjetischen Behörden tagelang den Unfall geleugnet haben und erst als unumstößliche Beweise vorgelegen haben, scheibchenweise die Wahrheit ans Licht kam. Ich bin auch sicher, dass Störfälle in DDR-Kraftwerken (in technisch völlig veralteten und ausgesprochen unsicheren russischen Druckwasser-Reaktoren) jede Menge Störfälle gab, die ganz gezielt verheimlicht wurden.
    Es gibt also keinerlei Grund für Deine einseitige und belegbar diffamierende Satire gegen den Umgang im Westen mit der Atomenergie. Der Osten war noch wesentlich schlimmer.
  • Eckhardt 31. August 2012, 18:05

    Kurt, wenn Du schon witzig sein willst, gib Dir mehr Mühe, vergleiche die durch die westdeutschen Atomstromerzeuger unterdrückten Pannenmeldungen mit der Realität.Darüber kann keiner lachen!
  • Kurt Hurrle 30. August 2012, 23:14

    Nach Tschernobyl (russischer Reaktor) achtete im Herrschaftsraum der UdSSR und den Vasallenstaaten niemand auf Grenzwerte - Russische AKW's strahlen nämlich nicht, das tun nur die aus dem kapitalistischen Westen...
  • Suuapinga 15. April 2011, 16:50

    Erst kommt das fressen, dann die Moral. Hungern wäre die Alternative. ich strahl lieber ein bißchen bevor ich verhunger. Aber das kann ja dann jeder selber entscheiden, wenn es mal jemals dazu käme. Vielleicht schonmal einen Geigerzähler anschaffen, dann kann man ja jedes Fischstäbchen vor dem Verzehr nochmal bewerten. Kosten so ab 500,-- €.
  • Carsten Mundt 8. April 2011, 18:31

    @Michael_se

    Deine Worte ließen mich nochmals nachdenken:



    Ok, die Wahl des Vergleiches schoss über das Ziel hinaus.
    Ich gebe Dir Recht und schäme mich auch ein wenig dafür, behaupte aber nicht das Gegenteil in der Sache, um die es mir ging: Panik und Populismus schaden.
    Danke für's Lesen.


  • Juergen Hartmann 8. April 2011, 11:40

    Nervig!
  • Pollaloca 8. April 2011, 11:40

    Die Bildidee ist gut, die Umsetzung entspricht nicht meinem Geschmack, das Thema ist mehr als wichtig....
    ein Galeriebild ist es nicht, finde ich
    Die Kommentare sind galeriewürdig *Popkorn hol' und entspannt zurücklehn*
    LG Eva
  • Andreas Beier 8. April 2011, 11:40

    bla bla was ich nicht lesen möchte

    -!
  • H.de Balzac 8. April 2011, 11:40

    Wenn ich so einige Kommentare lese, scheint es sehr einfach zu sein, diese Probleme zu lösen, zumindest in der fc.

    Japan, Chernobyl, Tree Mile Island zeigen, dass Atomenergie nicht beherrschbar ist.
    Asse,Gorleben etc. zeigen, das auch die Endlagerung nicht lösbar ist.

    Angela Merkel hat aber eine Lösung gefunden. Wir schalten unsere AKWs ab und kaufen den Atomstrom bei unseren Nachbarn.
    Deren Anlagen sind zwar noch verrotteter, haben aber den Vorteil, das wir außerhalb der Evakuierungszone liegen.

    Was sagt uns das? Mit einem schlecht gemachten Bildchen werden wir diese Probleme sogar in der fc nicht lösen können.
  • I arkadas I 8. April 2011, 11:40

    atomkraft nein danke..
    c
  • Der Fremde 8. April 2011, 11:40

    c
  • wintgen michael 8. April 2011, 11:40

    contra
  • Monty Erselius 8. April 2011, 11:40

    contra
  • ..findus. 8. April 2011, 11:40

    c

Informationen

Sektion
Klicks 2.610
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Öffentliche Favoriten