Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Ulrich Landre


Free Mitglied, Oberhausen

Wenn der Greifer schon da ist.

Das Foto habe ich am 29.6.2002 beim Lokschlächter Bender in Leverkusen-Opladen gemacht. Zu sehen ist der Rest von 140 591 bzw. weiteren Lokomotiven der Baureihe 140.

Hier gibt es das Horrorvideo dazu:

http://www.youtube.com/watch?v=pqzdoxXZHvU

Kommentare 6

  • Ulrich Landre 25. September 2013, 19:27

    Die Dampflok im Hintergrund steht, ist die 42 2754 und ist heute im Eisenbahnmuseum Hermeskeil.
  • Alex Grimmer 25. September 2013, 12:00

    @Gerd: Eben, Da hast du recht. Ob die Loks direkt eine Geschichte Brauchen, wage ich an zu Zweifeln. aber eben Lieber wenige, aber dafür Qualitativ Hochwertige erhalten, als soe verrotte zu lassen.
    @Klaus: Die 42 ist meines wissens nach Hermeskeil gegangen.
  • Klaus Wohlfarth 25. September 2013, 4:44

    Was ist mit der 42iger im Hintergrund ? Das sie noch da ist?
  • Gerd Breuer 24. September 2013, 21:14

    Wozu sollte man noch mehr Maschinen museal erhalten ?

    Die Hälfte gammelt eh nur draussen vor sich hin, den vollmundigen Ankündigungen folgt recht bald nach Erhalt einer Maschine nur noch heisse Luft , für mehr reicht es nicht. Die Masse macht es nicht, wenige Maschinen , die korrekt erhalten werden bringt mehr wie das Schielen auf die Masse.
    Bei der Erhaltung muss auch eine Thematik abgedeckt sein , eine geschichtliche Bedeutung einer einzelnen Lok muss gegeben sein.
    Vielleicht müssen Vereine auch mal zusammenarbeiten statt versprengt durch die Republik ihr eigenes Süppchen zu kochen.

    Was die DB angeht : wer Eigentümer ist bestimmt halt wo es lang geht. Niemand ist verpflichtet , mit seinem Eigentum die Konkurrenz aufzubauen.

    Zum Bild : durchaus beeindruckend.

    VG,Gerd
  • Ulrich Landre 24. September 2013, 19:35

    Nun, es ist ja nicht das keiner die alten Loks haben will. Das Problem ist doch wohl das DB Regio keine 110er verkaufen will weder an Eisenbahnmuseen noch an Privatbahnen bzw. Privatpersonen. Denn es gibt einige Eisenbahnmuseen, die eine 110 hätten. Für eine 103, 141, 150 ist es zu spät.
  • Alex Grimmer 24. September 2013, 19:23

    So ist Nuneinmal der Lauf der Zeit.
    Irgendwann hat eine jede Lok ausgedient, so auch die 140, 110, 103, 150, 151 und nach und nach auch 143 und co.
    Anders war es bei den Dampflokomotiven auch nicht und wird es bei den 101,145, 152, 185 und 189 auch nicht sein in einigen Jahren.
    Drum, wer die Möglichkeiten hat, sollte sich dann darum Bemühen einige zu erhalten. Und das geschieht ja auch Glücklicherweise. Wenn auch, nicht so umfangreich wie bei den Dampflokmotiven. Aber dies ist Leider wohl, der Zeitgeist.

    Gruß Alex