Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?
wenn das bild scheiße ist, muss man sich irgendeinen titel ausdenken, damit es kultur ist

wenn das bild scheiße ist, muss man sich irgendeinen titel ausdenken, damit es kultur ist

Aleks Andersen - Sultan von Baden


Free Mitglied, aus aus aus aus aus aus aus aus aus aus

wenn das bild scheiße ist, muss man sich irgendeinen titel ausdenken, damit es kultur ist

links und noch ne minute vor diesem

karlsruhe, nov 2008
karlsruhe, nov 2008
Aleks Andersen - Sultan von Baden
geknipst



.

Kommentare 20

  • Susanne Berding 12. Dezember 2008, 23:21

    @schnell und vergänglich: dass du einem aber auch immer jeden hoffnungsschimmer nehmen musst... :-)
  • Susanne Berding 12. Dezember 2008, 23:20

    ironie?! wie? wo?
  • schnell und vergänglich 12. Dezember 2008, 20:30

    habe mich gerade durch die sektion geklickert: 142 x 12 modelleisenbahnfotos. ergebnis: dein foto stört den flow. der wird erst wieder ungetrübt sein, wenn weitere 1704 flow-konforme bilder hochgeladen wurden. dies wird ca. 4,5 jahre dauern...
  • Aleks Andersen - Sultan von Baden 12. Dezember 2008, 19:14

    und das gelbe bakenlicht ist auch nicht von ungefähr an der stelle. ich habe mehrere positionen ausprobiert, aber nur diese macht sinn.
  • Aleks Andersen - Sultan von Baden 12. Dezember 2008, 19:09

    hach ist das herrlich hier :-D

    1. das bild ist gar nicht scheiße
    2. daher löscht sich auch der bezug des titels zu dem bild selber
    3. viele finden das bild trotzdem scheiße und glauben an einen bezug des titels zum bild
    4. herr schmiedekind hat - wie so häufig - recht, wenn er sagt, dass den bildautor [gewisse anmerkungen] gefreut haben
    5. warum können den bildautor denn solche anmerkungen wie von gerd breuer, wolfgang kraus oder thomas reitzel freuen? nun, deren verständnislosigkeit (was nicht böse gemeint ist, sondern einfach von unterschiedlicher denke dieser personen und mir herrührt) bildet ab, in wie verschiedenen welten wir leben, obwohl wir mit den füßen auf dem gleichen asphalt stehen. diejenigen, die den feierabend gar nicht erwarten können, um fasziniert vor ihrem 12m²-eisenbahntisch knöpfchen zu regeln und zu weihnachten noch eine 450€ teure lok bekommen, werden auch mit aller kraft keine ironie erkennen, sondern durch die form des fotos ihre leidenschaft missachtet wissen. was aber ganz und gar nicht meine intention war. ich als nichtmodelleisenbahnbesitzer (aber gerne echteisenbahnfahrer) hatte in dem moment ein auge für die städtische vorgefundene situation, die mich berührt hat - wie auch immer. einzelne elemente sind in gewissem rahmen austauschbar. der modelleisenbahnladen könnte auch ein brautmodenladen sein, aber kein chocolatierladen. viele meiner bilder sind schlichtweg deskriptiv und handeln von der ontologie der dinge
    6. ironie ist wirklich nur in der quantität eines hauchs im bild vorhanden
    7. wer sich freiwillig verhohnepiepelt fühlen mag, kann dies gerne tun
    8. danke an alle anmerker, die pos- wie auch negativen
  • S. Dekind 12. Dezember 2008, 14:37

    ja, von sowas lebt manche sinnlose debatte hier.
    weiter so.
  • Thomas Reitzel 12. Dezember 2008, 14:29

    ich schreibe wann ich will und wo ich will,

    nochmal: have a nice day, wenn Du weißt, was das bedeutet...
  • S. Dekind 12. Dezember 2008, 14:26

    dann hättest du dir deine reizenden anmerkungen eigentlich sparen können.
    aber den bildautor wird es gefreut haben.
  • Thomas Reitzel 12. Dezember 2008, 14:24

    Zum verarschen brauch ich Euch nicht, richtig erkannt Herr Schmiedekind! Wenn Dir sonst nix einfällt -
    Have a nice day...
  • S. Dekind 12. Dezember 2008, 10:13

    herr reitzel verarscht sich selber.
  • Graschdanin Mjorki 12. Dezember 2008, 0:47

    Ich bin für Roco.
  • Thomas Reitzel 11. Dezember 2008, 23:55

    Da kann man mal sehen, wieviel Resonanz so ein Scheiß bekommt - und jetzt auch noch von mir!

    Du triffst es genau, aber das ist nix Neues, schon das Märchen von des Kaisers neuen Kleidern handelt davon.
    Die meisten merken nicht, wie sie verarscht werden, da ist Dein Bild harmlos!
  • schnell und vergänglich 11. Dezember 2008, 20:28

    modelleisenbahnläden müssen in solcher umgebung stehen. der bedarf an künstlichen alternativheilewelten ist dann besonders groß
  • Wolfgang Krauss 11. Dezember 2008, 20:05

    Hallo, ich teile die Meinung von Gerd Breuer. Wäre das Bild an einem 01. April vorgestellt worden, fände ich es eventuell erheiternd. Gruß Wolfgang
  • HERR L. 11. Dezember 2008, 20:05

    die artifizielle eisenbahnfotografie bedarf noch der wissenschaftlichen aufarbeitung. nun gut