Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

smokeonthewater


World Mitglied, Berlin

Weltpremiere: Spark-Renault SRT_01 E (Formel E)

IAA 2013 Frankfurt

Auf dem linken Foto ganz rechts: der 29-jährige Formel-1-Testfahrer Lucas di Grassi (Brasilien) mit dem Lenkrad in der Hand

Der Internationale Automobilsportverband FIA startet im Zeitraum Herbst 2014 – Frühjahr 2015 in eine neue Weltmeisterschaft: die Formel E.
Diese Rennformel wurde 2012 auf Initiative von Ex-Ferrari-Teamchef Jean Todt gegründet.
Organisator und CEO der Formula E Holding ist der spanische Geschäftsmann Alejandro Agag (auf dem Foto die 6. Person von links).

Auf der IAA wurde das Einheits-Wettbewerbsfahrzeug der Rennserie 2014/15 vorgestellt: der Spark-Renault.
(Ab 2015/16 kommt ein zweites Fabrikat namens Bluebird, 2016/17 das dritte, Vastha.)

Montage nach den Formel-1-Sicherheitsstandards bei Spark Racing Technology (Frankreich): L × B × H 500 × 180 × 90 cm, 800 kg inkl. Fahrer
Chassis von Dallara Automobili (Italien): Karbonmonocoque mit Aluminium-Wabenstruktur
E-Motor von Renault (Frankreich): 270 PS (180 PS aus Batterie + 90 PS aus KERS), 225 km/h (abgeregelt), 0 auf 100 km/h in 3,0 s
Batterien von Williams Advanced Engineering (England), d.h. vom Williams-Formel-1-Team entwickelt
Kabellose Batterieaufladung von Drayson Racing (USA): System Halo gemeinschaftlich entwickelt mit Qualcomm (USA)
Bordcomputer, Lenkradschaltung und Getriebe von McLaren Electronics (England)
Bereifung von Michelin (Frankrerich): 18''-Allwetterreifen auf O.Z.-Felgen, vorn 260 mm breit, hinten 305 mm breit
Bremsen: Karbonscheibenbremsen von Alcon (England)

Bisher haben 4 von 10 Teams à 2 Fahrer gemeldet:
Paul Rudd Baron Drayson Racing (England)
China Racing
Michael Andretti IndyCar Autosport (USA)
Dragon Racing Izod IndyCar by Jay Penske (USA)

Die zehn Rennen finden auf Stadtrundkursen statt:
13. September 2014 – Peking
[9. November 2014 – Hongkong abgesagt, dafür 2015 in Long Beach]
22. November 2014 – Putrajaya (Malaysia)
13. Dezember 2014 – Punta del Este (Uruguay)
10. Januar 2015 – Buenos Aires
14. Februar 2015 – [Los Angeles abgesagt, neuer Ort an diesem Datum noch gesucht]
14. März 2015 – Miami
4. April 2015 – Long Beach [Ersatz für Hongkon]
9. Mai 2015 – Monaco
30. Mai 2015 – Flughafen BERLIN-Tempelhof
27. Juni 2015 – London

http://www.fiaformulae.com/


Kommentare 3

  • smokeonthewater 11. Oktober 2013, 22:22

    @Jürgen: Für Leute, die alle FC-Bilder nur auf ihrem iPhone "betrachten" (?), damit im Kommentar "versandt mit der FC iPhone App" steht, treibe ich den Aufwand sicher nicht. Wer sich für Fotos interessiert, hat auch einen vernünftigen Bildschirm. Das ist für mich der Maßstab. Ich selbst arbeite parallel an zwei verknüpften Breitformat-Monitoren, da macht die Sache Spaß.
    Abgesehen davon ist der auf dem Monitor dargestellte Bildausschnitt keine Frage des Formats, sondern der eingestellten Auflösung.
    Ich bevorzuge "Schiebebilder", weil darin die Einzelfotos größer dargestellt werden können als in einer Collage, die ohne Schieben betrachtet werden kann.
    LG Dieter
  • Pixeltoni 11. Oktober 2013, 20:31

    Das sind schöne Bilder . Aber weisst du . . . .ich sitze hier vor einem 27 Zoll Bildschirm und dein Bild ist das erst beidem ich seitlich scrollen musste . "Normal Bildschirm" Benutzer sehen vermutlich nur das mittlere Bild :-))

    Gruss Jürgen
  • T. Schiffers 11. Oktober 2013, 19:35

    schickes Teil....hat schon was...und wenn ich das als na ja "Formelh...." sage, heißt das schon was!;-)Tino

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Motive
Ordner AUTO Träume
Klicks 727
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera DSLR-A200
Objektiv Sony DT 35mm F1.8 SAM (SAL35F18)
Blende 3.2
Belichtungszeit 1/160
Brennweite 35.0 mm
ISO 100