Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Weltfototag noch 19 Stunden

Weltfototag noch 19 Stunden

229 8

Weltfototag noch 19 Stunden

wo ist eigentlich der Schatten ?

Kommentare 8

  • webbie 10. November 2007, 23:03

    endlich genug ruhe für eine antwort! *hach*

    danke @ na und für die zusätzlichen infos!
    schade, daß gursky sich nicht mehr um qualität bemüht. leisten könnte er sich's ja inzwischen ...
    das mit den 200 x 300 cm x 300 dpi probier ich dann bei gelegenheit* auf meinem nagelneuen, superschnellen computer, um ihm zu zeigen, was auf ihn zukommen könnte ;;;;)
    (* sobald ich photoshop endlich installiert hab ...)

    zum thema promi: das hab ich ein bißl anders gemeint. nicht eiskalter profi, sondern einfach ein mensch, der in der öffentlichkeit einigermaßen bekannt ist. aber egal.
    deinen geographic-fotografen beneide ich nicht.

    und besser können wir einiges ::::)

    @ TB: gursky hat früher mit großformat gearbeitet und davon mehrere bilder zusammenmontiert.

    7,5 x 2,7 m ist auch ein nettes bildformat *hihi*
  • Der Tiramisubäcker 8. November 2007, 1:12

    Danke für die ausführliche Erklärung!
    Wie das wohl mit Polfilter ausgesehen hätte?
    Langsam kommen wir wieder zur normalen Besuchsfrequenz in der FC ;-)
    Für 300x200cm mit 300dpi braucht man nicht nur einen ordentlichen Rechner, sondern auch eine Bildquelle die echte 800MPix liefern kann :-D
    Das ist eher was für Panoramafotografen, die zig Bilder zusammenmontieren.
    Mir haben schon 7,5m x 2,7m mit 75 dpi gereicht ;-)
  • NaUnd 6. November 2007, 0:16

    Tirami sorry, daß ich deine Frage nicht gesehen habe, weil ich die ganze Nacht bei uns gewesen bin. Aber eigentlich hast du wieder recht. Es ist nur ein Schnappschuß. Ich habe die Reflexion fast nicht gesehen, weil die weißen Wände im Raum haben ihn ganz hell gemacht. Ich musste nachhelfen, dass ich diesen Kontrast bekomme. Es handelt sich um ein Sonnenstrahl durch offenes Fenster auf ein ChromStuhlBein. Zwischen Fenster und Bein habe ich aus DIN A2 schwarzen Karton und einem Loch ca 3x15cm eine Maske gemacht. Von allen Seiten habe ich denselben Karton gegeben, und von der Kameraseite musste ich für das Objektiv ein Loch machen. Eingentlich fotografiert man so die Autos, wo du jede Reflexion unter Kontrolle haben mußt. (Schau zB. die Fotos von Dietmar Henneka) Du musst gleichzeitig auch sehr schnell arbeiten, weil zB im meinem Fall die Sonne in 5 Minuten weg war. Ich habe es später mit einer Lampe versucht, es funftionierte aber nicht.
    Webbi, soo schlimm sind die Gursky’s Fotos auch wieder nicht. Aber wenn er schon so viel Geld in ein Kran und Hubschrauber investiert, könnte er auch ein Silicon Grafics Computer kaufen und statt 170 dpi -stolze 300dpi auch bei der Größe 200x300cm zu liefern. Versuch nur als Witz in dein Photoshop einzutippen: neues Foto 200 x 300 cm x300 dpi, was dein Computer dazu sagt, nur dass du verstehst wovon ich rede.
    Webbi, das mit dem GeographicFotograf, das hat nichts mit einem Promi zu tun. Er hat kein Privatleben, und muß sein eigenes Leben riskieren können, wie schon der alter guter Robert Capa (Magnum) gesagt hat: If your pictures aren’t good enough, you aren’t close enough.
    Und die Gesselschaft wo uns die Webbi schützt, der Tirami leckere Fotos backt und Häseken rumhoppst, wechsle ich doch niemals für irgendwelche kalten Profis. Wir können es sowieso besser, oder?
    :-)
    na und
  • Der Tiramisubäcker 2. November 2007, 3:10

    Gibt's hier auch die Lösung, bevor ich einschlafe? ;-)
  • Der Tiramisubäcker 1. November 2007, 19:09

    Sehr interessant!
    Ob die kreisförmige Reflexion allein vom Tisch(?)bein stammen kann?
    Nicht einfach!
  • webbie 1. November 2007, 17:25

    das licht kommt von links hinten, ein streifen, der sich am tischbein(?) vorbeischleicht, am boden zwei streifen macht mit dem schatten des tischbeins dazwischen ... das licht wird links hinten (von uns unsichtbar) vom tischbein reflektiert und der lichtstreifen vorn wird ebenfalls vom tischbein reflektiert. diese reflexionen durchbrechen den zweiten schatten, der eigentlich überall ist ...
    oder lieg ich da falsch?
  • webbie 1. November 2007, 17:22

    ich seh vor allem viele lichtreflexionen, die den schatten verdrängen ... oder sind's gar mehrere schatten?
  • Klaus Bienemann 1. November 2007, 17:22

    Starkes Motiv! LG Klaus

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 229
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz