Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

SPERRZONE


Free Mitglied, Rheinfelden

Welt aus Stahl

aufgenommen im juli 2003 in einer ehemaligen giesserei in ostdeutschland

Kommentare 17

  • Christina Gohli 15. Februar 2004, 23:05

    Wow!
    ein Blechsalat.
    Find deine Fabriksruinnen klasse!

    ist schon interessatn wenn man denkt das hier mal Leute gearbeitet haben...

    lg Christina
  • Andreas Grav 11. Februar 2004, 23:32

    Boah... was für eine Detailvielfalt. Sehr sauber Herr Hauser :-)

    Andreas.
  • SPERRZONE 10. Februar 2004, 21:50

    @harald: ja, ich habs auch so verstanden, wie du es gemeint hast ;-)
    je länger ich aber den dickeren balken oben links anschaue, desto mehr glaube ich dass er doch etwas verzeichnet ist.
  • indugrafie (punkt) de 10. Februar 2004, 20:46

    @Harald: So hatte ich das auch verstanden! Denke aber trotzdem an Verzeichnung. Mit "PanoTools" habe ich so meine Probleme, habe mich aber auch noch nicht ausgiebigst damit beschäftigt.

    Gruß Björn
  • Harald Finster 10. Februar 2004, 20:36

    @Björn, Beat: hinter das 'Verzeichnet' hatte ich ein :-) gesetzt. Ich denke, daß das Tor einfach so krumm ist!
    Man kann mit PanoTools Objektiv-Verzeichnungen herausrechnen. (Hab ich allerdings bisher nur in Verbindung mit Pano-Stitching genutzt.)
    Gruß Harald
  • Elmar Keil 10. Februar 2004, 20:25

    wahnsinns halle. steht die noch? die würd ich mir gern mal original angucken. gießereien sind sowieso immer schmuck anzuschuaen aber so wie du diese hier zeigst - ein ganz besonderes prachtstück.

    gruß el
  • Annie Bertram 10. Februar 2004, 20:00

    Alles schon gesagt, mit dem Licht hat bereits Frank erwähnt.
  • SPERRZONE 10. Februar 2004, 19:28

    ...normalerweise verwende ich bei solchen hallen-aufnahmen immer ein entwölbungs-tool um die linien geradezurichten. hier wusste ich aber nicht, wo ansetzen, weil eben alles etwas schief, krumm und durcheinandergeraten aussieht ;-)
  • indugrafie (punkt) de 10. Februar 2004, 18:24

    Spricht man hier von geordneter Unordnung oder von durcheinandergeratene Ordnung? Man kann das Foto lange betrachten und entdeckt immer wieder was neues, somit wird das Foto nahe nie langweilig, was insbesondere durch diese Un-/Ordnung in Verbindung mit der Lichtstimmung m.E. zusammenhängt.
    Gut, das Objektiv verzeichnet - für WW (tippe mal darauf) hinnehmbar. Ich habe auch noch kein geeignetes ebv-Hilfsmittel gefunden.
    Gefällt mir sehr gut!

    Gruß Björn
  • Timm S. ¦ Lord Yo 10. Februar 2004, 17:28

    Ich weiss, du magst grosse Räume, aber das Motiv ist mir etwas zu wirr.
  • Carsten Schulze 10. Februar 2004, 15:58

    Viel Durcheinander von Details und ein interessanter "Ofen" im Vordergrund.
    Gruß
    Carsten
  • Robby Boehme 10. Februar 2004, 12:03

    Wahnsinnig viele Details !! Da macht das anschauen Spass.
    cu robby
  • Harald Finster 10. Februar 2004, 11:20

    Dein Objektiv verzeichnet - siehe das Tor links ;-)
    Ernsthaft:
    die Lichtstimmung ist phantastisch.
    Auf dem Bild gibt es unendlich viel zu sehen, was soclhe Aufnahmen aber auch wieder schwierig macht.
    Vorne rechts könnte es etwas schärfer sein, was aber vermutlich auf das Konto der Kompression geht. Wie soll man so viele Details in den paar Bytes unterbringen?
    Gruß Harald
  • Alexandra N 10. Februar 2004, 9:01

    uiuiui...so eine Unordnung ;-)

    SLG Alex
  • Julia Kangowski 10. Februar 2004, 8:44

    schön viele details...

    greetz j.

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 667
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz