Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
"Wellenreiter" , Paria Canyon / Vermilion Cliffs Wilderness, USA

"Wellenreiter" , Paria Canyon / Vermilion Cliffs Wilderness, USA

Karsten Rau


Free Mitglied, Bayreuth

"Wellenreiter" , Paria Canyon / Vermilion Cliffs Wilderness, USA

"The Wave", Northern Coyote Buttes, Paria Canyon / Vermilion Cliffs Wilderness, Utah , Juni 1999
Kamera: Minolta Dynax 505si
Objektiv: Minolta 24-85mm / 3.5 - 4.5
Brennweite: 24mm
Belichtungszeit: 1/45 sec
Blende: (Automatik)
Stativ, Selbstauslöser
Filter: Polarisation
Film: Kodak Royal ISO 100

Die "Wave" ist eines der letzten Backcountry- Secrets in den USA. Täglich werden vom 'Bureau of Land Management' (BLM) in Kanab gerade einmal 10 (in Worten zehn) Trekking- Permits ausgestellt. Sie sind deshalb heißbegehrt und man sollte sich schon mindestens ein halbes Jahr zuvor eines reservieren.
Den Weg zur "Wave" bekommt man an der Ranger Station anhand von Wegpunkten persönlich erklärt. Brauchbares Kartenmaterial gibt es nicht und wird auch vom BLM bewußt nicht bereitgestellt, um Wanderer ohne Permit abzuhalten. Mit Kompaß und Wegeskizze macht man sich dann auf den Weg in die rauhe Wildnis der Coyote Buttes. Einen "Beaten Track", an den man sich orientieren könnte, gibt es nicht und so ist es nicht selten, daß Wanderer umkehren müssen, ohne die "Wave" gefunden zu haben...
Mehr Infos dazu gibt's auf meiner HP.
Natürlich habe ich auch Bilder ohne mich und meinen "strammen Waderln" *g*, jedoch fehlt dann irgendwie ein Bezugspunkt. Ich denke mal, so kann man sich die atemberaubende Landschaft der "Wave" besser vorstellen!
Und trotzdem, in Natura war es noch um ein Vielfaches schöner!

Kommentare 12

  • Tomeos 31. Dezember 2008, 12:16

    Muß ein eindrucksvolles Erlebnis für dich gewesen sein.
    Tolles Foto.
    Obwohl ich auch dem " Virus Südwesten " verfallen bin
    und schon fünfmal drüben war, hier war ich noch nicht.
    Muß ich wohl nächstes Jahr nachholen.
    VG Tomeos
  • Paul Laurel 22. Juli 2006, 4:48

    good..
  • Lothar Gold 13. Juni 2005, 14:15

    Für mich immer noch der Anführer der "ewigen" Wave-Bilder-Hitliste ! ;-)
    Beste Grüße
    Lothar
  • Sebastian Scheuschner 9. Februar 2005, 15:49

    Faszinierende Formation
  • Matthias Martin 18. Mai 2001, 21:12

    Ganz tolles Foto - jetzt mache ich mich erst mal auf die Suche nach "The Wave", um es auf meiner Landkarte für meinen nächsten Trip zu markieren.
  • Gustav Miller 27. April 2001, 23:14

    Hier stimmt einfach ALLES, Landschaft und Aufnahmetechnik und last not least, ein Fotograf, der die Einzigartikeiten der Natur sieht und entsprechend würdigt. Meine Gratulation.
  • MA RC 28. März 2001, 21:12

    Meine Frau und ich sind heftig am Diskutieren, ob mit oder ohne Himmel besser wäre, doch wahrscheinlich hat meine Frau recht: Mit Himmel ist definitiv realer!
  • Karsten Rau 24. März 2001, 15:09

    Zu Stefan und Carsten:
    Hab' gerade mal den blauen Himmel mit einer Diskette verdeckt. Gebe ich euch recht: Macht sich echt gut! Wollte aber den Himmel extra drauflassen, damit ihr nicht denkt, ich komm' von einem anderen Stern ;-))
    Habe spaßeshalber gleich noch was probiert und den blauen Himmel gegen einen dunkelroten ausgetauscht. Könnte man echt meinen, das Foto kommt direkt von der Mars Pathfinder Mission. *g*
  • Stefan Nagy 24. März 2001, 14:54

    Wenn man den oberen Streifen mit dem blauen Himmel abdunkelt, fühlt man sich wie in einem S/F-Film. Aber auch mit Himmel ist es ein faszinierendes Bild.
  • Karsten Rau 24. März 2001, 14:17

    Zu Sandra:
    Die zwei Tage in der Paria Canyon / Vermilion Cliffs Wilderness waren für mich zweifelsohne ein absoluter Höhepunkt in meinem bisherigen Trekking- Dasein! Beim Durchwandern der "Wave" mußte ich mich wirklich öfters mal zwicken ;-)
    Kann nur jedem empfehlen, sich das mal selbst anzusehen, wenn er in der Gegend sein sollte!
  • nickelartist 24. März 2001, 13:02

    WAHNSINN!!! Wirklich wie auf einem fremden Planeten! Einfach genial, das Bild und der Ort!!! Muss ein irre Gefühl sein, da so durchzulaufen!
    Gruß, Sandra
  • Carsten Corleis 24. März 2001, 11:39

    Faszinierende Formation. Ich hätte oben rechts noch das letzte Stück Himmel abgeschnitten, dann könnte man meinen, man sei auf einem fremden Planeten.
    Die Reduzierung des Besucherstroms kann ich nur befürworten, sonst würde dort wohl nur noch ein Riesengedrängel herrschen und alles voller Coladosen und Zigarettenschachteln liegen; die Magie des Ortes wäre dann zerstört.

Informationen

Sektion
Klicks 3.148
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Öffentliche Favoriten