Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Dian Zwetkow


Free Mitglied, Erfurt

Kommentare 6

  • Stefan Iwantschew - stiwef1 30. Dezember 2003, 17:08

    Ein von Deine bestens Foto - einmalich ! Nicht jeder Tourist kann so was finden und fotografieren
  • Piculus Wondermaker 30. Juli 2003, 15:29

    aus dem bauch heraus ...
    glückliche kinder die denken ihre welt ist gut so wie sie ist ... vielleicht auch glücklich weil sie nicht unter dem zwang stehen etwas zu werden was andere ihnen diktieren ... vielleicht auch glücklicher weil man sie dort nimmt wie sie sind ohne den zwang etwas darzustellen ... vielleicht auch glückliche kinder weil sie nur eine aufgabe erwartet - zu leben.
    wie einstein schon sagte: alles ist relativ zum bezugsrahmen
    ein schönes bild ... es sagt dass diese kinder gerade glücklich sind ... wer von euch ist in den 70er in einer "neubausiedlung" aufgewachsen ? wer von euch wurde damals dort fotographiert ? wer von euch sah damals so fröhlich aus ?
    relativ zum bezugsrahmen :-))
  • Gaby G 30. Juli 2003, 10:19

    @Andreas: "Mir geht sowas zu schnell und zu einfach." - Wahrscheinlich hast Du mit einigem Recht. Ich hab's ja auch differenziert und es als "diffuses Bauchgefühl" benannt.
    Dass nicht alle Menschen in Brasilien in Favellas leben, weiß ich zu gut! Bin dort mit Sozialarbeitern mehrere Male unterwegs gewesen; in Favellas kommst Du als Normalsterblicher gar nicht rein...
    Ich hab ja auch versucht, deutlich zu machen, dass es weniger das Klischee "Arme Kinder in armen Ländern" ist, was mich dabei berührt. Dahinter steht vielmehr, dass Kinder generell (auch in unserer Gesellschaft!!!) keine starke Lobby haben, mitmachen müssen, was die Erwachsenen ihnen "vormachen" (ich weiß, so läuft das nunmal) und oft genug selbst als Erwachsene dann noch die Probleme austragen, die man ihnen als Kind aufgebürdet hat. - Vielleicht wird mir das an so einem Bild etwas deutlicher, als wenn hier jemand ein Bild "glücklicher" Kinder aus hiesigen Landen reinstellt. Aber besser wird die Situation der Kinder in unserer Welt dadurch nicht, leider.
    Kinder werden allzuoft als Eigentum betrachtet oder sie sind ihren Erzeugern völlig egal...
    Das Ideal, ihnen anleitende Begleitung zu geben bei individueller Persönlichkeitsentfaltung und angemessenem Sozialverhalten...tja, da kommen wohl die wenigsten Erwachsenen hin, egal ob "Hier" oder "Da", sind die Erwachsenen doch selbst meist auch nur "große Kinder". - Jeder Mensch ist die Summe seiner Erfahrungen...
    Lg, Gaby
  • Gaby G 30. Juli 2003, 8:42

    @Andreas: Wahrscheinlich ist es so, wie Christian es schreibt. - Ich habe nur immer wieder nen Zwiespalt, wenn ich mir die Geschichte dahinter vorstelle: Kinder laufen in der Welt der Erwachseneninteressen oft nur mit. Klar, da wird dann auch das beste daraus gemacht und sie kennen es nicht anders und, und, und... - Aber hier macht es für mich den Eindruck, dass sie mehr oder weniger sich selbst überlassen sind in einem Umfeld, welches sich tourimäßig ausgerichtet hat.
    - Das ist kein klarer Vorwurf an irgendjemanden; es ist mehr aus dem Bauch heraus. - Ich habe selbst in Brasilien viele Kinder fotografiert, die zwar nicht in favellas leben, aber doch am Rande des Existenzminimums (und nach unseren hiesigen Vorstellungen doch weit darunter) eigentlich keine echte Chance auf ein selbstbestimmtes, glückliches Leben haben.
    Auch in Deutschland geht's Kindern nicht wirklich gut. Es gibt eigentlich kaum eine Lobby für sie. Wachsen sie in Familien auf, wo die Probleme unübersehbar sind, schalten sich Instanzen manchmal noch ein (was auch nicht immer wirklich gut ist). Aber es wird zu gerne weggeschaut und die Kinder sich selbst überlassen. - Klar, Mitleid ist hier eigentlich das "falsche" Gefühl. Es ist für mich sozusagen erste Benennung eines diffusen Bauchgefühls von "hier stimmt was nicht!".
    Lg, Gaby
  • Gaby G 30. Juli 2003, 8:02

    Starkes Foto, auch wenn mir die Kinder echt leid tun!
    - Wo ist das?
    Lg, Gaby
  • Bernhard J. L. 30. Juli 2003, 8:00

    Da fällt mir nur ein "Lächeln ist die kürzeste Entfernung zwischen Menschen!"
    LG Bernhard

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 475
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz