Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Welcher Porling...

Welcher Porling...

222 9

Fritz Armbruster


Basic Mitglied, nähe Ingolstadt

Welcher Porling...

...wächst zur Zeit, der eckige Hut kommt mir verdächtig vor, der Pilz selbst ist nur 2,5cm groß, für einen Maiporling ist er viel zu spät dran.
Ich hoffe auf die Spezialisten.

Kommentare 9

  • Burkhard Wysekal 24. Juni 2008, 23:09

    Öhm.......Patrik, Wanderflecken , Wanderpappeln.....alles ist in Bewegung......:-))
    LG, Burkhard.
  • Patrik Brunner 24. Juni 2008, 20:25

    @Burkhard: gestern waren die noch dort.... scheinbar sind das Wanderflecken... ;-))
    danke für den sanften Hinweis... ;-)
    Gruss Patrik
  • Burkhard Wysekal 23. Juni 2008, 23:39

    @Patrik.......links und rechts müssen wir aber noch ein wenig üben.......:-))
    LG, Burkhard.
  • Patrik Brunner 23. Juni 2008, 22:01

    Also bis auf den Sensorfleck oben rechts (und einen weniger auffallenden oberhalb des Pilzes) eine absolut herrliche Aufnahme eines prächtigen Pilzes....
    Gefällt mir sehr gut.
    Gruss Patrik
  • Wiebke Q-F 23. Juni 2008, 20:36

    Zum Schmunzeln bringt mich der kleine Floh ???? unten am Stiel des Pilzes mit seinem schwarzen Punktäuglein.
    Du hast den Porling topp fotografiert.
    LG wiebke
  • Fritz Armbruster 23. Juni 2008, 14:52

    @ Sepp,
    Viele Dank für die Bestimmung, habe nicht geglaubt, dass die Maiporling so spät noch auftreten.
    Viele Grüße Fritz
  • Sepp keller 23. Juni 2008, 7:07

    Hallo Fritz,
    Du kannst den Pilz ruhig Polyporus ciliatus nennen. In der Kleinen Kryptogamenflora Band IIb, Teil 1 (kurz der Jülich genannt) wird der Maipilz (im Mai wachsend) noch als Polyporus lepideus aufgeführt. Polyporus ciliatus (später wachsend) wurde damals als Sommerporling bezeichnet. Heute werden die beiden Arten nicht mehr getrennt und wie schon gesagt als P. ciliatus bezeichnet.
    Übrigens ein ganz tolles Bild!
    VG Sepp
  • Beat Bütikofer 22. Juni 2008, 21:38

    Dass es ein Porling ist, sieht man gut, für einen Maiporling wahrscheinlich schon zu gut. Bei mir bekämde er das Stichwort "Porling unbestimmt" und wäre dort in guter Gesellschaft mit etlichen anderen.
    Ein besonderer Hingucker ist nebst allem anderen der Jungsporn, da fällt die leichte Ueberstrahlung an der Stielbasis schon fast nicht mehr auf.
    Gruss Beat
  • Burkhard Wysekal 22. Juni 2008, 17:39

    Es gibt da wohl noch den Sommerstielporling. Eine Variation des Maiporlings. Bin aber kein Spezi......:-)).
    Fotografisch hast Du ihn einwandfrei hinbekommen..Toll auch die kleinen Springer an der Stielbasis.
    LG, Burkhard.