Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
452 8

Sarah Bauer


Free Mitglied, Nürnberg

Weka

Wieder einmal möchte ich einen Vertreter der einzigartigen ursprünglichen Tierwelt Neuseelands vorstellen. Diesmal ist es der Weka oder auch "Woodhen" genannt.

Auch dieser Vogel ist flugunfähig und lebt hauptsächlich am Wasser und im Busch soviel ich weiß. Typisch sind die riesigen Füße. Außergewöhnlich finde ich die tiefroten Augen und Füße...

Das Bild entstand am Lake Brunner|Westküste|Südinsel wo dieser witzige Geselle aus dem Busch spaziert kam.

Weitere Vertreter der Neuseeländischen Tierwelt:

Portrait eines Keas
Portrait eines Keas
Sarah Bauer

fight
fight
Sarah Bauer

ocean~sunrise
ocean~sunrise
Sarah Bauer

Nomaden der Lüfte
Nomaden der Lüfte
Sarah Bauer

Kommentare 8

  • Sarah Bauer 3. September 2005, 13:29

    @ Kerstin: Naja die Kiwis sieht man dafür eigentlich so gut wie nie in freier Wildbahn, das ist selbst für einen Kiwi *g* also den Menschen schier unglaublich wenn sie so einen sehen. Aber die tagaktiven Vögel Nzs sind meist sehr sehr zutraulich, weil sie eben eigentlich in den Genen programmiert haben, dass sie keine wirklichen natürlichen Feinde zu fürchten haben, was ihnen heutzutage natürlich manchmal zum Verhängnis wird.

    Danke dir Kerstin *freu*
  • Kerstin Langenberger 3. September 2005, 12:35

    Was ist das denn für ein lustiger Geselle?
    :-)
    Sind die Wildtiere dort tatsächlich so zutraulich?
    Mensch, wenn ich an die isländischen Vögel mal eben so nah heran käme...
    Glückwunsch zu dieser sicherlich eindrucksvollen Begegnung! :-)
    LG - Kerstin
  • Sarah Bauer 29. August 2005, 11:04

    @ Jo: Kiwis????? Also wirklich das ist echt witzig wenn man die verwechselt. ;)

    Dein Weka ist aber auch nicht schlecht! Bist schön nahe heran gekommen und der Blickwinkel ist interessant.
    Danke dir für deine Anmerkung...

    LG Sarah
  • Jo Fuchs 26. August 2005, 11:22

    Eigentlich sind Wekas recht selten. Aber an der Westküste der Südinsel findet man sie oft in der Nähe von Parkplätzen und auf Wiesengeländen.

    Lustig ist es immer wieder, wenn die umstehenden Touristen dann alle anderen auf den vermeintlichen Kiwi aufmerksam machen wollen. Dabei sehen Kiwis doch völlig anders aus.

    Ich hab' auch so einen:
    http://www.fuechse-online.de/Reiseberichte/Bildansicht.aspx?Bericht=Neuseeland2005&Bild=IMG_1731.JPG

    Gruß
    Joachim
  • Sarah Bauer 26. August 2005, 11:06

    @ Anja: Dankeschön :) Ja man merkt dass die Vogelwelt NZs eigentlich keine natürlichen Feinde zu befürchten haben sollte. Eigentlich sind alle diese Tiere sehr zutraulich und frech...

    @ Papa: das möcht ich auch gern mal wissen was die denken *g*

    @ Gerd: Dankeschön...ja in Neuseeland lernt man ständig irgendwelche neuen Tierarten kennen... ;)

    @ Matthias: Soviel ich weiß gibt es noch recht viele von denen. Wenn man zeltet hat man natürlic die besten Chancen. Aber ich hab sie immer durch Zufall getroffen, auch an sehr belebten Plätzen. Aber wie du schon sagst hauptsächlich auf der Südinsel.

    LG Sarah
  • Gerd Petzold 25. August 2005, 23:26

    Eine schöne Aufnahme von einem mir bis heute unbekannten Vogel.
    LG Gerd
  • Reinhold Bauer 25. August 2005, 17:40

    für unsere verhältnisse sieht der vogel etwas gerupft und zerzaust aus.
    anderseits: was er wohl denken wird, wenn er uns betrachtet ?
    lg reinhold
  • Anja Globig 25. August 2005, 13:20

    Schön eingefangen hast Du es. Wir hatten das Glück und sahen Wekas als wir am Strand in der Nähe von den Pancakes Rock unser Nachtlager aufschlugen. Die waren ziemlich neugierig und sind ständig um unseren Camper herumgelaufen. Man kann es gar nicht glauben, daß diese Tiere nicht fliegen können...aber es ist so.
    Schön, daß auf Deinem Bild noch etwas Wilderniss zu sehen ist.
    VG anja