Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
215 7

Evelyne Berger


Pro Mitglied, Dresden

Kommentare 7

  • wolly-boy 11. August 2013, 9:57

    Tatsächlich betonen die Starkstromleitungen die Weite.
    Ein schönes Foto.
    Aber darunter wohnen möchte ich nicht.
    LG. wolly
  • EdelS 10. August 2013, 17:56

    Das Spiel mit Licht und Schatten gefällt mir hier sehr! Ganz fein kleine Evi! Liebe Grüße Edel
  • Veit Schagow 9. August 2013, 13:52

    Die Kabel halten die Weitläufigkeit der Landschaft zusammen.
    Schöner Bildaufbau, dazu das Gelb.

    LG
    Veit
  • Trübe-Linse 9. August 2013, 9:19

    Eine prima Darstellung und die Überlandleitungen dazu perfekt genutzt. Ohne Strom würden wir ganz schön in den Seilen hängen. Gruß Mirko
  • Freitaler Linse 9. August 2013, 9:19

    Ja, diese Stromleitungen - sie sind ein notwendiges Übel für unsere Zivilisation, zerstören aber oft die schönsten Blicke.
    Trotzdem kann man seine Gedanken daran verlieren wohin sie wohl führen wwerden.
    LG Ina
  • fred 1199 8. August 2013, 21:48

    den masten hast du gut in szene gestellt ,für mich sind es immer wieder störende elemente in der natur so wie auch die windräder
    lg gerd
  • Elfriede de Leeuw 8. August 2013, 17:30

    Eine riesige WEITE.......das Dörfchen im HG gefällt mir sehr ,mit dem Kirchturm.

    Vlg.Elfriede

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 215
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera NIKON D100
Objektiv AF Zoom-Nikkor 35-80mm f/4-5.6D N
Blende 10
Belichtungszeit 1/1600
Brennweite 80.0 mm
ISO 800