Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Monika Hauser


Pro Mitglied, Riehen

Weisse Wiese

Die Stern-Narzisse (Narcissus radiiflorus, Syn. Narcissus poeticus subsp. radiiflorus).
Diese wunderbare Pflanze wird auch Sternblütige Narzisse, Weisse Berg-Narzisse oder auch Schmalblättrige Narzisse genannt, sie gehört zur Gattung der Narzissen in der Familie der Amaryllisgewächse (Amaryllidaceae).


Die Bergnarzisse stammt ursprünglich aus dem Mittelmeerraum.


In der griechischen Sage ist folgendes nachzulesen: Der atemberaubend schöne Grieche Narziss, Sohn des Flussgottes Kephios, verschmähte die Liebe der Bergnymphe Echo. Diese verzehrte sich daraufhin vor Gram derart, dass sie zu Fels wurde, so dass nur noch die Stimme übrig blieb. Um die Herzlosigkeit des jungen Mannes zu vergelten, schritt Nemesis ein und bestrafte ihn damit, dass er in unstillbarer Liebe zu sich selbst entbrannte. Als er sein eigenes Spiegelbild im Wasser sah und aus Eigenliebe umschlingen wollte, ertrank er. Auf seinem Grab erblühte eine Blume, strahlend schön und duftend - eine Narzisse. Der Name bedeutet «ich betäube». Der schöne griechische Jüngling betäubte die Damenwelt, die Blume tut das mit ihrem lähmenden Gift. Es steckt in ihren Zwiebeln wie in denen aller anderen Amaryllisgewächse auch.

Die Narzisse ist eine mehrjährige krautige Pflanze, die Zwiebeln als Überdauerungsorgane ausbilden und Wuchshöhen von 30 bis 40cm erreichen. Ihre Blätter sind nur 5 bis 8mm breit. Die Blüten sind cremeweiß und haben in ihrer Mitte eine gelb-rote Nebenkrone; sie stehen einzeln auf einem aufrechten und hohlen Stängel und erscheinen ab April.....

Die Pflanze ist hochgiftig und enthält vor allem in der Zwiebel giftige Substanzen.

Die Narzissen sind nach kantonalem Recht geschützt!





Kommentare 11

  • Georg Sigl 15. Juni 2013, 9:13

    Ein sehr schönes Bild!
    LG
  • Dieter-Klaus Neumann 26. Mai 2013, 19:48

    Sagenhaft die Perspektive!!!

    Dieter-Klaus
  • HPST 21. Mai 2013, 20:49

    Wunderschöne Aufnahme und gute Textkommentierung. Da kann man wieder was dazu lernen. Vielen Dank.
    LG Hans Peter
  • dieheide 21. Mai 2013, 19:37

    Ein wunderschöner An-und Ausblick.
    LG Heide
  • WM-Photo 21. Mai 2013, 11:52

    Sie haben einen wunderschönen Standort und wie man sieht finden sie dabei auch Deine Beachtung.

    Gruß Walter
  • Wolfgang Heid 21. Mai 2013, 9:12

    Eine Augenweide. Wunderschön präsentierst Du uns hier dies gigantische Naturlandschaft. Gefällt mir total gut.
    Lg. Wolfgang
  • Rietberger Edi 20. Mai 2013, 22:54

    Super dieses Bild
    sind die denn schon so weit, da oben?
    Ich kenne das Gebiet, da muss ich auch mal schauen.
    grüsse aus den Bergen, edi
  • Marguerite L. 20. Mai 2013, 14:40

    einfach wunderschön in jeder Hinsicht
    Grüessli Marguerite
  • Philipp Ponacz 20. Mai 2013, 14:00

    Da hast du den Alpenblick aus
    der Optik der Narzissen eindrücklich
    festgehalten. Danke für den Text.
    Gruss Philipp
  • Gilbert13 20. Mai 2013, 13:11

    Ist einfach eine Augenweide dein Foto. Der Bildaufbau ist vom Feinsten und die Narzissen geben natürlich das Beste! Klasse LG Gilbert
  • Huetteberg 20. Mai 2013, 12:49

    wunderschön..
    LG Bernd

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Natur
Ordner Frühling
Klicks 338
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera SLT-A99V
Objektiv Carl Zeiss Vario-Sonnar T* 16-35mm F2.8 ZA SSM (SAL1635Z)
Blende 22
Belichtungszeit 1/40
Brennweite 16.0 mm
ISO 200