Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Frank Moser


Pro Mitglied, Althüttendorf

Weiße Tränen ...

... weint dieser Pilz scheinbar. Milchlinge milchen schon bei sehr geringen Verletzungen. Zuerst kommt schnell viel Milch, dann versiegt sie jedoch rasch. Je nach Art ist sie brennend scharf oder auch mild. In Osteuropa werden Milchlinge, die wir nicht essen würden, entsprechend lange gewässert und schließlich in Töpfen eingesalzen.

Canon Pro 1

Kommentare 14

  • Manfred Bartels 18. August 2004, 22:35

    Das ist ein Bild mit einem ganz besonderen Zauber.
    Bisher hatte ich noch keine Milchlinge gesehen und auch in meinen Büchern sind sie SO nicht dargestellt.
    Dabei geben doch diese Tropfen ihnen die Namen.
    Das Licht ist sehr schön, eine wirklich stimmungsvolle Beleuchtung, fast wie Abendlicht.
    Immer wieder finde ich selbst Pilze in Stadien die kein Buch beschreibt oder in Formen die von der Regel abweichen.
    Und hier in dieser Sektion zeigst Du das wonach ich dann mal wieder Ausschau halten kann bis ichs dann vielleicht selbst entdecken kann.
    Das gefällt mir immer wieder.
    Eine wirklich beeindruckende Qualität.
    Gruß Manfred

  • Frank Moser 18. August 2004, 22:01

    @Arne: Freut mich, daß Dir die Aufnahme gefällt! Danke!
    @Lenora: Milchlinge sind häufig. Wenn Du sie findest und einen an den Lamellen berührst, wird er vermutlich schon milchen. Mußt nur "gucken"! Danke fürs Lob!
    @Angelika: schreib einfach, wie Dir das Bild gefällt oder besser, WAS Dir daran gefällt oder noch besser, was Dir daran NICHT gefällt oder am allerbesten, alles zusammen! :-) Besten Dank für das "Pilzbuchlob"!
    @Jürgen: Deine sind besser - die kann man braten!
    Hab sie schon bewundert und angemerkt!
    @Beat, Ilona und Karl G.: Wenn Ihr keine "Vorredner" hättet ... ! :-) Besten Dank für Euer nettes Lob!
    @Bernd: Nana, nicht übertreiben - ich bin EINER, nicht DER!! :-) Aber trotzdem natürlich danke!
    @Monika: Aber der hier gehört nicht dazu - Du meinst vielleicht den Orangefuchsigen Hautkopf. Was die Schärfe auf den Milchtropfen angeht - da kann ich Dir nur bedingt folgen! Für mich sind sie scharf - basta!!! :-))
    Natürlich danke für die lobend-kritische Anmerkung!
    @Jörg-Detlef: Da passe ich. Reizker gibt es hier nicht so viele und die ich kenne, die erkenne ich auch ohne Milch. Dein Lob freut mich natürlich! Danke!
    @Joachim: Das hast Du sehr schön formuliert. Für diese positiv stimmulierende Anmerkung danke ich Dir herzlich! :-)
    @Roland: Naja, ein wenig Poesie muß doch sein - das habe ich bei Dir "abgeguckt"! Aber es freut mich ungemein, etwas zur Vergrößerung Deines Wissensnetzes beitgetragen zu haben!
    @Michael: Hab ja schon an einem Deiner Bilder angemerkt, daß ich mich über Deine Worte sehr gefreut habe. Das baut mich mächtig auf - ehrlich! Besten Dank, Michael!

    Euch allen noch eine fröhliche und unbeschwerte Restwoche!
    Gruß Frank.
  • Roland Zumbühl 18. August 2004, 14:19

    Dass Pilze weinen habe ich noch nie gehört.
    Da Du mir dies aber bildlich vorführen kannst, spinne ich diese Information ein in meinem Wissensnetz.
  • Joachim Kretschmer 18. August 2004, 9:13

    . . . eine sehr schöne Detail-Aufnahme. Der Laie erfreut sich an den Feinheiten, der Schärfe und vor allen Dingen an den ausgeglichenen Farben, die den Pilz gekonnt freistellen. Das Interesse des Fachmannes wird durch die treffende Beschreibung zusätzlich stimmuliert. Eine schöne runde Sache.
    Es grüßt herzlich, Joachim.
  • JörgD. 17. August 2004, 23:30

    Der "weinende" Pilz.
    Bei den Reizkern kann man an der
    Milchfarbe die Essbarkeit erkennen.
    Wie ein Möbel der 50er.
    Fehlerfrei fotografiert.
    Grüße
    Ded
  • ILO NA 17. August 2004, 23:25

    Da kann ich mich auch nur meinen Vorschreibern anschließen, wie immer ein tolles Foto.
    lg Ilona
  • Monika Die 17. August 2004, 22:49

    Gerade heute war ein Artikel bei uns in der Zeitung, wo bisher essbare Pilz als giftig bzw. schon tödlich erwähnt wurden. Gerade in Polen gibt es einen Pilz, der bei vielfachem Genuss zum Tod führen kann.
    Daran musste ich spontan denken.
    Die Aufnahme gefällt mir durch den Schwung, den der Pilz durch das Bild "macht".
    Alllerdings würde mir, denke ich mehr Schärfe auf den milchigen Tropfen noch besser gefallen.
    LG Moni
  • Bernd Schlenkrich 17. August 2004, 22:47

    Du bist "Der Pilzphotograf" Frank. Super!!!
    VG
    Bernd
  • Karl G. Vock 17. August 2004, 22:43

    Ich schließe mich meinen Vorschreibern an.
    Da fällt mir keine Steigerung mehr ein.

    Gruß Karl
  • Beat Bütikofer 17. August 2004, 22:14

    Mir gehts wie Angelika. Klasse Pilzbild wie von Dir nicht anders gewohnt.
    Gruss Beat
  • Jürgen Wagner 17. August 2004, 21:50

    Ich habe heute auch Milchbrätlinge gefunden. Da kam die Milch auch schon beim scharf anschauen :-) Das entsprechende Foto kommt morgen.
    Grüße, Jürgen
  • Angelika H. 17. August 2004, 21:47

    wieder gekonnt aufgenommen.
    ich weiß schon garnicht mehr, was ich schreiben soll.
    die fotos gefallen mir alle.
    viel schöner als im pilzbuch.
    g angelika
  • Lenora H. Stein 17. August 2004, 21:38

    So etwas habe ich noch nie gesehen. Das Foto ist rundum gelungen. Durch das mitgelieferte Hintergrundwissen wird es perfekt.

    Gruß Lenora
  • Arne We. 17. August 2004, 21:26

    tolle aufnahme und wieder sehr informativ! dachte zuerst, dass das ein paar weitere pilze wären, die wiederum den großen pilz befallen hätten.
    liebe grüsse
    arne