Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
...............:::::::::::::::::: Weidenkätzchen im Morgentau :::::::::::::::::...............

...............:::::::::::::::::: Weidenkätzchen im Morgentau :::::::::::::::::...............

Manfred Altgott


World Mitglied, Berlin

...............:::::::::::::::::: Weidenkätzchen im Morgentau :::::::::::::::::...............

Beschreibung,
Die Weiden (von althochdeutsch „wîda“: ‚die Biegsame‘) sind Laubgehölze: Bäume, Sträucher und Zwergsträucher. Unter den Weidenarten gibt es bis 30 Meter hohe Bäume, aber auch Zwergsträucher, die nur 3 cm hoch werden. Die baumartig wachsenden Weidenarten sind in der Regel schnellwüchsig, aber auch relativ kurzlebig. Weiden bilden kräftige und stark verzweigte Wurzeln und festigen so das Erdreich. Weiden sind sehr ausschlagsfreudig. Deshalb wurden sie früher gern als Kopfweiden und heute bei der Anlage von Energiewäldern genutzt.
(aus Wikipedia)

Kommentare 0