Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
388 9

Wulf von Graefe


World Mitglied, Ostfriesland

Weggepustet

Das ist zwar ein Begriff, der auch in der Jägersprache und der Unterwelt Verwendung findet, was hier aber nicht gemeint ist.

Die richtig großen Starenschwärme waren noch bis kurz vor den stürmischen Tagen der letzten 2 Wochen hier in den Wiesen anwesend.
Dann schienen sie schon ganz verschwunden und nun sind es wohl noch wieder "kleine Hundertschaften" bei den Kiebitzen, aber eben doch nicht mehr die riesigen Wolken.

Hergepustet, vor allem wohl von den Inseln, wo sich die frühen Drosselschwärme ausgiebig dem Sanddorn zuwenden, hat es nun dafür stattliche Wacholderdrossel-Scharen. Das können dann schon auch mal über 300 sein, die dann mit Staren aufgefüllt auch noch ein Wölkchen von um die 500 Personen ausmachen.

Kommentare 9

  • Elke Becker 18. November 2007, 17:42

    Ein Wahnsinns-Bild!
    LG Elke
  • Wulf von Graefe 16. November 2007, 3:26

    @all
    danke Euch für die Kommentare!
    @Kurt
    es freut mich doch zu hören, dass anständige Jäger natürlich nicht so über unsere Mitgeschöpfe reden. Und es war auch mehr als Späßchen gemeint, wenn auch mit dem wahrheitsgemäßen Hintergrund, dass ich das durchaus aus Jägersmund (die eben auch nicht immer die Jägersprache beherrschen) zu hören bekommen habe (mindestens zu den Bösen, wie etwa den Rabenvögeln).
    P.S.: Auf diesem Bild sind alles Stare. Die gemischten und die Drosselschwärme hatte ich (evt. etwas irreführend ) als dann erst hier eingetroffen geschildert.
    lg Wulf
  • Jo Kurz 15. November 2007, 19:43

    einfach faszinierend!
  • Kurt W. Weinland 15. November 2007, 19:14

    Ein tolles Bild mit dieser Unzahl von Wacholderdrosseln.
    So etwas gibt es bei uns leider nicht.
    Ich (Jäger) wage aber zu bezweifeln, dass der Begriff "weggepustet" in der Jägersprache vorkommt, lasse mich aber gerne eines Besseren belehren.
    Gruß Kurt
    P.S. Deinen Tip zu meinem Fuchsportrait finde ich gut.
  • En Rico 15. November 2007, 14:51

    Wahnsinn!
  • Fabienne Muriset 15. November 2007, 14:16

    Das wär so ein Thema, dem ich mich gerne näher widmen würde: Wie das Wetter die verschiedenen Vogelpopulationen "herumpustet", wie du so schön schreibst. Auch die Thematik, ob Vögel zumindest mittelfristig die Witterung vorausspüren und versuchen auszuweichen (langfristig glaub ich nicht so recht dran), wäre ein interessantes fachübergreifendes Forschungsfeld. Kennst du vielleicht seriöse Publikationen diesbezüglich?
    Ach ja: Eindrückliches Bild! :-)

    Grüsslis
    Fabienne
  • Bri Se 15. November 2007, 9:01

    Schön läßt du diese Wolke in die FC einfliegen, ich mag das total.
    LG Brigitte
  • Annette Ralla 15. November 2007, 6:49

    Das ist ja toll was Du uns hier zeigst. Sie fliegen (aus Platzmangel?) eng aneinander. Hatte selbst vor ein paar Wochen des öfteres auf den Äckern ebenfalls eine große Anzahl von Staren, gemischt mit Kiebitzen, gesehen und auch fotografiert. Aber so viele wie hier waren es dann doch nicht.
    LG Annette
  • B. Walker 15. November 2007, 4:50

    Nicht mal Hitchcock's "Die Vögel" hatte so etwas zu bieten! Da sieht man ja kaum noch den Himmel.
    Aber hier eine Artbestimmung vorzunehmen, da versagen dann doch meine Fähigkeiten.
    LG Bernhard