Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Georg Sehrbrock


Free Mitglied, Selm-Bork

We fell into two burning rings of fire....

...and they BURN BURN BURN!
Zusammen mit Finn-Malte Drees , einer Gießkanne Wasser, einem Flächenbrand und einem Trecker mit Schutzscheibe... ;-)
Mehr dazu: http://webrock-foto.de/feuerkreisel-howto-workshop/

Kommentare 11

  • Georg Sehrbrock 9. April 2013, 20:12

    Danke an alle für das nette Lob!
    @Matrax: Danke für Deine Konstruktive Kritik!
    Wir haben 135 Sekunden belichtet, die Pause betrug 30-45 Sekunden. Ob das lange ist oder kurz, kannst Du sicher besser beurteilen.
    Grundsätzlich: Bei den klaren LED-Bildern ist es unabdingbar möglichst exakt und sauber zu arbeiten. Sonst wirken diese Bilder nur schlecht. Ich habe selber mit LED und Neon noch nie gearbeitet, kann mir also nur Ansatzweise vorstellen, wie schwer das ist. Bei den Feuerkreiseln, die ja auch stark funken, mag ich das chaotische in der Bildgestaltung sehr, hier lege ich nicht so den Wert auf Exaktheit -> Wie Du würde ich sie ja auch erst nach sehr langer Übung hinbekommen... ;-)
    Vielleicht stelle ich bei nächster Gelegenheit unter Beweis, dass ich es doch sauberer hinbekomme?! ;-)

    LG
    Georg
  • matrax88 9. April 2013, 15:37

    An euerer Sternenspur kann ich sehen,das ihr eine ziemlich lange Pause zwischen den beiden Performances hattet...ich persönlich finde eine gut koordinierte Kugel besser als eure wilde Version.Ist Geschmackssache,ich habe gerne einen sichtbaren Mitelpunkt bei den Feuerorbs....
    leuchtende Grüße...Markus
    mehr von mir :http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-dinslaken-huenxe-und-voerde/lichtspuren-in-der-nacht-id7808870.html
  • Uli Ka 9. April 2013, 12:47

    Hoher Aufwand - aber auch Spitzenergebnisse! Faszinierende Bilder, die da entstehen.
    (Ich hätte nicht gedacht, dass man Stahlwolle ienfach so zum brennen kriegt, aber ich hab ja von Physik auch so wenig Ahnung, dass ich bestimmt einiges kaputtgekrigt hätte, bei einem Versuch...)
    VG Uli
  • Bernd Willinger 9. April 2013, 9:16

    tolle Aufnahme!
    Grüße
    Bernd
  • Garry Krätz 8. April 2013, 21:40

    Mein Gott- das kracht und sparkelt ja wie eine Novaexplosion!
  • Stefan Adam 8. April 2013, 19:21

    Dafür, dass Ihr es seit noch gar nicht allzu langer Zeit macht, finde ich es wirklich klasse. Insbesondere, dass hier zwei "burning rings" zu sehen sind, macht es zu einem Hingucket.
    LG Stefan
  • staufner photography 8. April 2013, 14:53

    Ein fantastisches Foto, gefällt mir sehr gut.
  • Georg Sehrbrock 8. April 2013, 14:33

    Hallo Olaf,
    danke für Deine Kritik.
    Wir haben hier die Kugel absichtlich ein wenig unsauber erscheinen lassen -> fanden wir passender.
    Du hast sicher recht, wenn Du sagst, dass eine "perfekte" Kugel einiges an Übung und einiges an Stahlwolle benötigt.. ;-)
    LG
    Georg
  • Olaf Schieche 8. April 2013, 14:29

    Ja Stahlwolle ist schon faszinierend. Schade das es so unkoordiniert ist. Wenn die Performance sauber ausgeführt ist, wirkt es noch besser. Ich würde raten, zuvor das saubere Schwingen zu üben und dann an den Funkenorb sich langsam ranzutasten.
    Die Bäume wirken aber sehr gut in dem Bild.
  • Georg Sehrbrock 8. April 2013, 13:52

    Hallo Frank, danke für Deinen ausführlichen und sehr netten Kommentar!
    Den Link hast Du gesehen? http://webrock-foto.de/feuerkreisel-howto-workshop/ -> da erkläre ich das nochmal ausführlicher... ;-)
    LG
    Georg
  • Frank Domgörgen 8. April 2013, 13:33

    Starkes Bild find ich. Sehr interessant , bin bei deinem Bild direkt hängen geblieben. Schön auch die Himmelsfarben im Hintergrund. Bei all den anderen "Neuen Bilder" die hier eingestellt werden ist deins mal ein echter hingucker find ich, nicht so langweilig wie viele andere, wobei ich meine Bilder auch dazuzähle.
    Gruß Frank

Informationen

Sektion
Ordner Nachts...
Klicks 690
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera NIKON D600
Objektiv AF-S Zoom-Nikkor 14-24mm f/2.8G ED
Blende 11
Belichtungszeit 135
Brennweite 14.0 mm
ISO 200

Öffentliche Favoriten