Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Jutta Schär


Pro Mitglied, Hamburg

We are here to stay

Innensenator Michael Neumann hatte der Kirche einen Abschiebeschutz zugesagt,
solange der Antrag auf Aufenthaltsgenehmigung läuft. Jetzt bricht er sein Versprechen.

http://www.zeit.de/hamburg/stadtleben/2014-06/lampedusa-hamburg-abschiebung

Kommentare 5

  • Zwei AnSichten 8. Juni 2014, 11:02

    man kann keinem Politiker trauen ...
    lg Ingrid
  • Redpicture 4. Juni 2014, 0:03

    nicht nur die kirche sollte sich das nicht gefallen lassen.

    der wortbruch ist symptomtisch für die unglaubwürdigkeit der herrschenden politik. manchmal meine ich, dass sprache keine bedeutung mehr hat, wenn ich die gesagten worte, in der poltik und in den unternehmen, mit der realität vergleiche.
  • Klaus-Günter Albrecht 3. Juni 2014, 20:16

    Das geht aber fix. Und ich glaube nicht, daß die Kirche sich das so ohne weiteres gefallen läßt. Der Herr Neumann ist ohnehin eine Fehlbesetzung auf dem Posten. Nicht die einzige in der Regierung Scholz.
    Liebe Grüße Klaus
  • Baerbel N. 3. Juni 2014, 15:17

    sehr fein mit dem Rathaus in der Brille.
  • Matthias von Schramm 3. Juni 2014, 14:35

    nicht nett

    feines bild du