Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Wolfgang Vogelsang


Pro Mitglied, Pößneck

...Wasserbad...

nehmen die Elefanten im nahen Fluss. Von den Pflegern werden sie ausgiebig gereinigt.
Ein Spektakel für Touristen.

Der Rüssel ist nicht durch das häufige Waschen so hell geworden;-)

Nachträglich digitalisierte Aufnahme aus dem Jahre 1998.

Kommentare 14

  • Titus08 19. November 2015, 20:17

    Eine starke szene - klasse festgehalten!
    lg
    Christian
  • Peter Loleit 2. November 2014, 18:32

    Schöne Aufnahme, die zeigt wie sehr sich der Elefant von seinem Mahut verwöhnen lässt.
    LG Peter
  • Wolfgang Vogelsang 26. Oktober 2014, 0:23

    @Lauer Bernd, glaube ich kaum, denn das analoge Foto (digital bearbeitet) stammt aus dem Jahre 1998. Elefanten können sehr alt werden...
    LG Wolfgang
  • Lauer Bernd 25. Oktober 2014, 23:10

    Na, der hat seinen Badespass ... ist das etwa der blinde Elefant in Pinnawale? Den hab ich vor 5 Jahren auch schon mal abgelichtet.
  • Zid 7. Oktober 2014, 12:12

    Sehr schöne Momentaufnahme,
    gut Analog Digital Umsetzung.

    Lg.
    Carlos
  • Claudio Micheli 3. Oktober 2014, 13:33

    Bellissima, veramente!
    Ciao
  • Christl Teschke 2. Oktober 2014, 17:24

    Toll hingekriegt, da müssen die Originale aber auch stimmig sein. LG Christl
  • TheRealMonti 29. September 2014, 20:25

    Klasse den Moment eingefangen. Sehr schönes Schauspiel. Gefällt ausgezeichnet. LG Monti
  • gud run 25. September 2014, 23:57

    Man sieht zum einen, das der Elefant Spaß daran hat, zum andern die Fürsorge des Pflegers.

    Sehr, sehr schön gezeigt !!!

    LG Gu ;-))
  • Wolfgang Vogelsang 25. September 2014, 12:27

    ...aber auch gefährlich abseits der "Touristenströme", lieber Stephan, den kurz vorher explodierte ein Bombe am Zahntempel von Kandy. Daraufhin wurden die Sicherheitsvorkehrungen strenger gehandhabt. Auf unserer Rundreise waren wir 7 Touristen mit einem Reiseleiter und Fahrer unterwegs und fanden genug Zeit, um das Land etwas kennen zu lernen und schmunzelten über manche Episode während der Fahrt, als der Kleinbus streikte. Sie improvisierten genauso wie in der früheren DDR - aber es funktionierte.
    LG Wolfgang
  • Stephan Mink 25. September 2014, 0:49

    hallo wolfgang,

    vielen dank für die warmen worte, freue mich natürlich das dir meine fotos gefallen!

    in sri lanka bin ich auch gerade erst gewesen, in pinnawala aber nicht. wir versuchen den touristenströmen immer aus dem weg zu gehen, 1998 war das mit den touristen aber bestimmt noch eine ganz andere nummer.

    gruß stephan
  • jtcs 24. September 2014, 21:53

    Sehr gutes Bild, bringt gut dieStimmung und die Mächtigkeit des Tieres rüber - LG Jörg
  • Wolfgang Vogelsang 23. September 2014, 19:36

    Lieber Dieter, ich habe lange überlegt, ob ich die "ollen" Fotos einstelle, weil sie den hohen heutigen Anforderungen in der FC nicht ganz entsprechen, aber dann habe ich mir die neuesten Fotos , welche in den letzten Tagen hochgeladen wurden angeschaut...und meine veröffentlicht.
    Ich freue mich, wenn das Motiv gefällt.
    LG Wolfgang
  • smokeonthewater 23. September 2014, 19:21

    Das ist doch 100mal sehenswerter als die vielen Bilder der verwöhnten Hunde- und Katzenlieblinge von daheim. Ich denke mal, sowohl dem Tier als auch dem Pfleger macht es Spaß.
    VG Dieter

Informationen

Sektion
Ordner Tiere
Klicks 368
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz