Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Volker Ullrich


Free Mitglied, dem Norden

Wasser auf dem Mars ???

Hier ist der Beweis :-)
Bei entsprechender Beschneidung und Farbveränderung ist so eine Reise zum Mars recht günstig zu haben.

Nordost-Island. Jökulsa a Fjöllum an der Stichstraße zum Dettifoss, bevor sie sich ins Gelände einschneidet und den großen Canyon bildet.
Gescanntes Dia (Minolta X-700. 50 mm)


Kommentare 4

  • My Riam 14. April 2004, 17:53

    herzlichen dank für deine ausführungen :-)
    lgmy
  • Volker Ullrich 14. April 2004, 14:18

    @ Myriam
    Tja, leider fragst Du da nur bedingt den richtigen.
    Ich habe zwar im Sommer 94 für die Diplomkartierung 3 Monate auf Island verbracht, aber leider die meist Zeit am Ingólfsfjall, einem gut zugänglichen Berg im Südwesten. Als fahrbare Untersätze hatte ich einen Polo (Bj 82) und ein Fahrrad dabei. Mit dem Polo habe ich mich nur auf wenige Abstecher ins "Gelände" gewagt. Mit dem Fahrrad war ich immerhin auch auf einer 5-tägigen Tour in Gegenden, die für den Polo schon arg grenzwertig gewesen wären. Dabei ging es da nur auf einer kleinen Sand/Schotterstraße direkt an Hekla vorbei nach Landmannalaugar. Es gab stellenweise tiefen Sand und vor allem einige Furten an denen ein kleines Auto sicher
    schon Probleme bekommen hätte. Es führt aber auch eine etwas bessere Straße hin - nur eine Furt direkt beim Ziel-Campingplatz ist vielleicht etwas unangenehm. Es lohnt sich wirklich, wie man an vielen Bildern hier in der FC sehen kann.

    Von manchen "Durchquerern", die ich auf der Fähre getroffen habe, habe ich aber so einige Abenteuergeschichten gehört. Vor allem die größeren Furten haben es wohl in sich. Ohne ein einigermaßen schweres Allradauto geht da an vielen Stellen nix mehr oder wenigstens nur bei sehr niedrigem Wasserstand.

    Ich habe damals eine komplette Umrundung der Insel mit einigen kleineren Abstechern gemacht. Dabei sind so viele schöne Dias entstanden, daß ich Probleme habe, eine angenehme Zahl für einen Diaabend zusammen zu stellen, ohne allzu viel Schönes weg zu lassen.
    Deine Reiseführer werden Dich sicher ganz gut beraten, was die klassischen Ziele betrifft. Hier noch ein paar meiner persönlichen "kleinen" Highlights:
    Hengifoss - Dettifoss - Myvatn+Krafla - Umrundung der Halbinsel Skagi - aber natürlich auch das "goldene Dreieck" (Geysir, Þingvellir, Gullfoss) und Reykjanes

    Ganz wichtig: Island hat eigentlich überall Fantastisches zu bieten. Man muß nur hingucken und auch mal mitten auf der Strecke von A nach B anhalten. Nur ein paar Schritte auf den nächstbesten Hügel können schon die tollsten Blicke offenbaren.

    Viel Spaß beim Planen,
    Volker
    Farben quer und längs
    Farben quer und längs
    Volker Ullrich
  • My Riam 13. April 2004, 22:39

    nommal ich
    vor lauter eigennutz hab i vergessen *schäm, das bild zu würdigen:
    toll - bin hin und weg! die steine im vordergrund ziehen die aufmerksamkeit auf sich, während hinten der fluss das gefühl von weite gibt. die "blauen" berge tun ihr übriges!
    lgmy
  • My Riam 13. April 2004, 22:36

    hallo volker
    genau so etwas möchte ich auch sehen... wert wohl mal die karte vorkramen. noch ne frage in pers. sache... die hochlandrouten, sind die wirklich so schlimm? möchte gern ins landesinnere, was da aber in den reiseführern bez. furten steht, macht mir a bisserl bauchweh! hättest du ev. tipps, wo man unbedingt hin sollte? subjektives sehr willkommen :-)
    natürlich nur bei lust und zeit!
    lgmy

Informationen

Sektion
Klicks 1.029
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz