Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

ausgestorben


Free Mitglied, Einsamkeit

Was wir sind, das allein können wir sehen.

"Das Bedürfnis zu sprechen hindert nicht nur am Hören, sondern auch am Sehen." (Marcel Proust, Auf der Suche nach der verlorenen Zeit. Bde. 1-3 )

"Die Verwandlung dessen, was ist, findet nur statt, wenn keine Trennung, keine Zeit zwischen dem Seher und dem Gesehenen existiert. Liebe kennt keinen Abstand." (Krishnamurti, Vollkommene Freiheit )

"Was wir sehen, ist nicht, was wir sehen, sondern was wir sind." (Fernando Pessoa, Das Buch der Unruhe )




http://www.youtube.com/watch?v=tEt4IveLA9o
"Zuerst sieht man das Selbst als die Dinge,
Dann sieht man das Selbst als Leere,
Dann wiederum sieht man das Selbst als das Selbst;
Nur im letzten Fall gibt es kein Sehen,
Denn Sehen ist Werden."
(Ramana Maharshi, In: Große Meister Indiens, Jyotishman Dam (Hrsg.) )

Kommentare 3

  • ex-ume 4. Mai 2013, 13:54

    Wir ahnen die Sichtbarkeit der Seele und begegnen der Frage nach dem persönlichen Geheimnis, das dieser Seele inne wohnt. Ein tolles Foto.
    VG Ulrich
  • Jimi Eiscreme 4. Mai 2012, 21:33

    ;-)
  • Timo T. 2. Mai 2012, 10:01

    mal wieder nen wunderschickes, direkte portrait,...
    das korn tut sein werk und unterstützt die ungekünstelte grundsituation...
    emotionale fotografie at it`s best !

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Youth
Klicks 1.048
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera Canon PowerShot A590 IS
Objektiv Unknown 5-23mm
Blende 2.6
Belichtungszeit 1/50
Brennweite 5.8 mm
ISO 1600