Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Conny Wermke


World Mitglied, Mecklenburg-Vorpommern

Was nehm ich denn nur?

Ein reich gedeckter Tisch für den Seeadler..als er sich erhob, sind die meisten Wasservögel geflohen. Leider sehr weit weg..daher nur Doku

Kommentare 25

  • Antje Görtler 17. Januar 2009, 20:28

    Ich habe noch nie einen freilebenden Seeadler gesehen und wäre unendlich froh, ein solches Dokubild auf der Platte zu haben.
    LG Antje
  • Detlef Schieberle 16. Januar 2009, 17:07

    Alles was Rang und Namen hat ist angetreten. Da fällt die Auswahl nicht leicht. Aber auch dieser Überblick ist doch schön.
    vG Detlef
  • Heidi Zawko 16. Januar 2009, 10:46

    Huch und dann war der gedeckte Tisch wieder leer? :-)
    Ich find es gut
    vg heidi
  • Felix R. W. 16. Januar 2009, 10:23

    - tolle Winterfarben ! Gruss Felix
  • dole 16. Januar 2009, 10:06

    Interessant. Ich habe schon lange keinen Seeadler in der Nähe gesehen.
    LG Dieter
  • Maren Lange (ML) 16. Januar 2009, 8:36

    ich finde, es hat aber auch etwas, wie er dahinten so allein sitzt und der rest sich in sicherer entfernung befindet. klasse doku!
    lg maren
  • Thomas Hinsche 16. Januar 2009, 6:36

    Na der kann sich es ja aussuchen, bei der Vielfalt!
    Schön den Adler in seinem Habitat zu sehen!
    Gruß Thomas
  • Karin und Lothar Brümmer 15. Januar 2009, 21:57

    Ein sehr schönes Bild, dass einen Einblick in einen intakten Lebensraum bietet. Der Seeadler beobachtet die Umgebung genau und wählt sich das vermeindlich schwächste Tier als Beute aus. So richtet er keinen Schaden an sondern trägt zur Gesundheit der Wasservogelpopulationen bei.
    Viele Grüße Lothar
  • Diana Klawitter 15. Januar 2009, 21:08

    Wer die Wahl hat, hat die Qual. Aber ich glaube er guckt sich sein Opfer sehr genau aus.
    Trotz der Ferne mal schön zu sehen, was hier so alles
    überwintert.
    LG Diana
  • Ulf Schröder 15. Januar 2009, 20:36

    schön beobachtet, würde ich auch gern mal in natura sehen.schade das er so weit weg ist. trotzdem ein schönes bild.
    LG Ulf
  • Thomas Leesch 15. Januar 2009, 20:21

    ich glaube, das das Angebot zu groß ist, da kann er sich nicht entscheiden
    Gruß Thomas
  • Didi K. 15. Januar 2009, 20:20

    Er sitzt sehr stolz und erhaben in weiter Ferne,
    er ist schon eine gigantische Erscheinung.
    So macht es den anderen Vögeln nichts aus,
    aber wahrscheinlich haben sie ihn schon bemerkt..
    LG Didi
  • Günter K. 15. Januar 2009, 19:36

    der rahmen stört, finde ich beim übergang in das bild, ist zu "hart". ansosnten eine kunterbunte gesellschaft in winterlich angehauchter umgebung,die aufgeschreckt auf den unerwarteten besuch reagiert.
    lg günter
  • Conny Wermke 15. Januar 2009, 19:29

    @Uwe u.@Wulf:
    Habe die anderen Aufnahmen davon nochmal durchgeschaut..da ist kein zweiter Adler..ist in der Tat der Flügel einer Möwe.

    LG Conny
  • Wulf von Graefe 15. Januar 2009, 19:23

    Ein sehr schöner Lebensraum-Eindruck von so einem verbliebenen Wasserloch!
    Besonders natürlich mit so einem "Endglied der Nahrungskette", wie er da (scheinbar) mit den Menü-Überlegungen beschäftigt ist! ;-)
    @Uwe
    Der zweite dunkle "Fleck" am Ufer ist aber kein zweiter Adler (was Conny ja auch sicher bemerkt hätte!) sondern der beschattete Teil des Flügels einer zweiten Silbermöwe viel weiter vorn!
    lg Wulf