Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Bastian Paeper


Free Mitglied

was nach dem Blumenangriff übrig blieb

unbekannte rissen in der nacht zum 25. juli pflanzen aus einem öffentlichen blumenbehälter und verteilten diese säuberlich über den gehsteig. der ladenbesitzer (foto) musste den schlamasel wegräumen

Über kritiken und meinungen über den blickwinkel, den geneigten horizont oder die separate färbung der geranie, würd ich mich freuen.

falls jemand noch was anderes sieht...her mit der kritik.

Kommentare 9

  • Bastian Paeper 27. Juli 2006, 18:25

    veröffentlicht wurde ohnehin ein ganz anderes motiv. es war ein hochformat vorgegeben. ich bin mir natürlich bewusst das solche farbspielereien in einem Nachrichtenfoto super verboten sind.
  • Holger W Stief 27. Juli 2006, 18:15

    Wenn ich Blumen und Erde wegräumen müßte, würde ich einen Besen nehmen - mindestens einen Handfeger. Daher paßt weder Blick noch Haltung zum Mann. Die Teilentfärbung gefällt mir gar nicht - ist hier meiner Meinung auch nicht nötig, das Motiv ist doch recht deutlich zu erkennen. Da fühle ich mich für dumm verkauft.
  • Silke Eberhardt 26. Juli 2006, 20:15

    sehr stimmig! der blickwinkel und der geneigte horizont gibt dem ganzen etwas sehr dramatisches! die blickrichtung des ladenbesitzers ist das einzige, was noch besser sein könnte.
  • WORLD OF SIAM² 26. Juli 2006, 18:52

    cool. selbstauslößer perspektive. alles top.
  • D Ma 26. Juli 2006, 10:19

    die schräge backsteinlinie sieht etwas komisch aus finde ich
  • Natalie Baumgärtner 25. Juli 2006, 20:51

    Und dieses neckische Grinsen passt natürlich auch nicht. Aber mein Gott, wenn's genommen wurde. :)
  • Philipp C...... 25. Juli 2006, 17:37

    Wäre natürlich gut gewesen, wenn er beim Aufheben auch dahin schaut wo die Hand ist und nicht zu dem erotischen Herrn in den kurzen Hosen rüberschielt :-)
  • Bastian Paeper 25. Juli 2006, 16:02

    ja ich geb es zu. das foto ist gestellt. ist ein zeitungsfoto. deswegen musste da einfach noch einer ins bild. :)
  • Natalie Baumgärtner 25. Juli 2006, 15:53

    Hm. Blickwinkel hätte meiner Meinung nach noch ein wenig krasser sein können, Richtung stimmt aber schon mal. Die Färbung finde ich auch sehr interessant, da die Geranie zwar einen Kontrast zu dem Rest des Bildes darstellt, dieser Rest aber nur weniger Sättigung hat und nicht ganz SW ist, wie es sonst bei vielen von solchen seperaten Färbe-Bildern ist. Sehr schön. Zu bemängeln habe ich nur, dass der junge Mann (der Ladenbesitzer?) sehr nach gestellter Situation aussieht, falls man versteht, was ich damit meine. So, jetzt aber Schluß. :-)