Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Ursula Elise


Pro Mitglied, Hamburg

was ist männlich? (3)

Der in seiner Uniform ist ein Graf Goetzen, 1913 gestorben.
Bildhauer ist der damals sehr berühmt gewesene Gustav Eberlein (1847-1926).

Der kuriose Engel, auch Chronos genannt (=die Zeit), 1904 gemacht, sitzt auf dem Grabmal Held. Sein Macher ist Fritz Behn (1878-1970). Der war nicht nur Nazi-Mitläufer, sondern hat auch in ihrem Sinn geschrieben, ist nach dem Krieg nicht verfolgt worden und hat weiter gearbeitet.

was ist männlich? (1)
was ist männlich? (1)
Ursula Elise


was ist männlich? (2)
was ist männlich? (2)
Ursula Elise

Kommentare 4

  • Ursula Elise 30. Mai 2014, 22:59

    Ich finde die beiden natürlich auch widerlich, aber sie sitzen in Ohlsdorf herum und fallen auf.
    Der Uniformierte mag seine Grabanlage eher mitbestimmt haben als der Engelige.
    Über ihn, den Uniformierten, habe ich im rechtslastigen Ostpreußenblatt "Preußische Allgemeine Zeitung" eine 'Würdigung' gefunden, deren letzter Satz heißt:
    "Sein Grabmal mit der von Gustav Eberlein geschaffenen 1,90 Meter hohen Götzen-Darstellung ist noch heute ein Muss bei jeder ordentlichen Führung über den alten Cordes-Teil des größten Friedhofs der Welt." Manuel Ruoff

    Einen bärtigen 'Engel' habe ich außer diesem noch nicht gesehen.
  • smokeonthewater 30. Mai 2014, 22:37

    Uniformen sind mir zuwider, weil sie den Menschen charakterlich verderben – Männer wie Frauen. Insofern habe ich kein Verständnis, wenn sich jemand in Uniform verewigen lässt.
    Und der Engel strahlt Brutalität aus. Hat auch nichts auf einem Grab zu suchen.
    Zwei Verstorbene, die äußerliche Attribute brauchen, um als Männer wahrgenommen zu werden?
    LG Dieter
  • Runzelkorn 30. Mai 2014, 16:14

    Das wurde schon häufiger erklärt,
    sieh selbst:
    http://www.youtube.com/watch?v=C_RrBjLjTPk
  • Hans Mentzschel 30. Mai 2014, 15:51

    "Was dann "männlich" ist? Wir wussten mal sehr genau: stark, loyal, tapfer, ritterlich - die Schwachen beschützend, die Schurken bekämpfend. Das war einmal. Wer heute einen Drachen tötet, wird vom World Wildlife Fund angezeigt. Aber genug. Ich muss jetzt los, sonst kratzen mir die Jungs in meiner Selbsterfahrungsgruppe die Augen aus".
    Zitiert nach Josef Joffe, ZEIT Herausgeber.
    LG Hans Me.: