Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Was ist die Welt?

Was ist die Welt?

864 18

Andreas Kamzol


Free Mitglied

Was ist die Welt?

Wir bauen an dir mit zitternden Händen
und wir türmen Atom auf Atom.
Aber wer kann dich vollenden,
du Dom.

Was ist Rom?
Es zerfällt.
Was ist die Welt?
Sie wird zerschlagen
eh deine Türme Kuppeln tragen,
eh aus Meilen von Mosaik
deine strahlende Stirne stieg.

Aber manchmal im Traum
kann ich deinen Raum
überschaun,
tief vom Beginne
bis zu des Daches goldenem Grate.

Und ich seh: meine Sinne
bilden und baun
die letzten Zierate.

- Rainer Maria Rilke - Das Stundenbuch (Frag:)

Kommentare 18

  • BiSa 28. Mai 2007, 1:16

    ein wunderbares Bild und noch besser in der Kombination mit dem Text
    hier ist die eigene Deutung gefragt, die Stimmung noch scheinbar freundlich aber die Welt ist schon im Zerfall begriffen
    LG Birgitt
  • Gabi Anna 26. Mai 2007, 22:06



    was ist die welt???

    du und ich....

    unsere fragen und antworten....
    unser suchen und finden.....



    alles ist welt...oder nichts....


    danke an dich, du lieber

    gabi
  • Ursina Künti 22. Mai 2007, 21:50

    gute Frage......

    jedem seine persönliche Antwort.....schöne Gedanken dazu, schöne Visualisierung.

    lg sina
  • Viktor Hazilov 22. Mai 2007, 11:50

    die Welt ist Mystik der Ewigkeit
    die Ewigkeit ist Wahrheit oder
    der Weg zum Gott.
    der Gott ist Hoffnung,Glaube
    und Liebe...
  • Bea Te 21. Mai 2007, 12:30

    Was ist die Welt?
    Früher:
    Traum und Wirklichkeit
    Fiktion und Tatsache
    Geben und Nehmen
    Kommen und Gehen
    Leben und Sterben

    Was ist die Welt?
    Heute:
    Geld!

    Aber Rilke gefällt mir viel, viel besser :-)

    Eine schöne Einheit, Gedicht und Bild!

    LG
    Beate
  • Alexandra G. 19. Mai 2007, 10:18

    alleine das Bild hat schon eine super Wirkung und in Verbindung mit dem Gedicht macht es sehr nachdenklich.

    lg Alexandra
  • Heide M.H. 19. Mai 2007, 7:13

    ein Zerrbild - unsere Welt - Foto und Text zum Nachdenken, lg Heide-Angelika
  • biluo 18. Mai 2007, 23:12

    Lieber Andreas,
    hab Dein Bild heute morgen gesehen, nagut hab ich gedacht, war wohl gestern doch zu viel von dem roten Zeug aus der braunen Flasche, nach zwei Kannen Kaffe und einem Tag harter Arbeit sieht es immer noch verschwommen aus. Du bist zu zart für diese Welt, ich auch, sehe es mir morgen nochmal an, schönen Abend.
    LG Bianka
  • Julian Tritschler 18. Mai 2007, 22:01

    Es ist eben ALLES vergänglich. Sehr schönes
    Gesamtkunstwerk in meinen Augen, Andreas.
    Gefällt mir wunderbar und es regt in der Tat zum
    Nachdenken an! :-)

    LG
    Julian T.
  • N. Claudia 18. Mai 2007, 18:48

    ich muss schon sagen, ich bin sehr beeindruckt von deiner arbeit. der text und das foto ergeben zusammen eine wichtige geschichte über die wir mal nachdenken sollten... mein kompliment..
    einen lieben gruß in einen schönen freitag abend, claudia
  • Alexandra P. 18. Mai 2007, 17:13

    Die Verzerrung und die Farben sind so wirkungsvoll. Klasse!
    LG Alexandra
  • EDDArt 18. Mai 2007, 12:34

    Eine Komposition, die die Gedanken anregt ... baut sich doch jeder seine Welt selbst ... manche Menschen unbewußt, ohne zu wissen, was sie sich und anderen tun ... manche Menschen bewußt, um sich und andere zu erneuern ...

    KLASSE, lieber Andreas ...

    Mit lieben Grüßen für Dich, EDDA :-)
  • Britta T 18. Mai 2007, 11:01

    Das Bild spricht nicht, es schreit


    und das wirkt irgendwie erschreckend auf mich


    ich hoffe, es geht Dir besser als dies hier vermuten läßt!
  • Tanjung-Pinang 18. Mai 2007, 10:26

    Jeder hat eine andere Welt, selbst wenn wir im gleichen Zug sitzen.
    lg monika
  • ENIWA 18. Mai 2007, 9:30

    .... lehren, geboren um zu Sein! Die Pflicht der Welt ein Stück zu geben! Zu verändern! Zu erneuern! ... .. existieren, um durch Vertrauen aus der Welt geschafft zu werden. ... .. Oh Welt Oh Welt, wie bist du nur so eigen. Stürmst ...:-)

    Andreas….da ist wirklich PRIMA…!!
    GLG, ewa

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 864
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Gelobt von

Öffentliche Favoriten