Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Marcel Schulte


Free Mitglied, Burscheid

Kommentare 3

  • Franz-Josef Wirtz 12. November 2004, 2:09

    Das mit dieser Plasmalampe ist natürlich auch eine geniale Sache.

    Das mit dem Pendel ist vielleicht entfernt verwandt mit der Pendelmalerei durch Max Ernst, der einen Farbtopf, der an einem langen Seil von der Decke schwang durchlöcherte, so dass beim Pendeln eben die Farbe auf das am Boden ausgebreitete Papier tropfte oder sogar rann.

    Bei der Lichtanalogie mit Pappe kann man noch verschiedenfarbige Punkte durch buntes Transparentpapier erreichen.
  • Marcel Schulte 12. November 2004, 0:26

    Löse einfach mal beides auf :
    Das Bild hier ist eine von den Glaskugeln , die innen so Blitze haben und wenn man sie berührt gehen die Blitze in Richtung der Hand !
    Das andere mit den Kugeln ist einfach von einem Space Projektor (Mischung aus dia projektor und einer
    lavalampe) abfotografiert !
    Gege zu das ist nicht zu eraten gewesen sorry !
    Trotzdem ist der Vorschlag mit der Lampe gut , werds mal ausprobieren ...... Gruß marcel
  • Franz-Josef Wirtz 11. November 2004, 16:59

    Sowas in der Art kann man auf jeden Fall erzeugen, wenn man eine Pappe mit einer Stecknadel ein paar mal durchsticht, die Pappe auf eine Taschenlampe klebt, die Taschenlampe mit einer Schnur an ein Stativ bindet, die Kamera auf den Boden legt, das Stativ dadrüber, Licht aus, Lampe an und schwingen lassen... Jetzt sag' nicht, man muss noch das Motiv der durchgestochenen Punkte erraten.